17.12.2023: Erster Saisonsieg der 2. Damen

 

Die 2. Damen des Tresenwalder HC feierten am 3. Advent ihren ersten Saisonsieg gegen die 2. Damen des ESV Dresden. Nach anfänglichem Rückstand kämpften sie sich zurück, erzielten durch Kapitänin Elli Blesz den Ausgleich und gingen durch Maria Lange im 3. Viertel mit 2:1 in Führung. Kurz darauf konnte Dresden aber wieder ausgleichen. Im letzten Viertel ersetzte Dresden die Torhüterin gegen eine 6. Feldspielerin und erhöhte damit den Druck. Aber eine starke Dreierkette und herausragende Torhüterleistungen von Luca Hanschmann hielten das Unentschieden. In letzter Minute gelang ein perfekter Konter: Jana Kieseyer auf Marlene Vowinckel, Steckpass auf Emi Rusche, und der Siegtreffer ins leere Tor. Die Freude über den verdienten Sieg vor der Weihnachtspause war riesig, und die Tresenwalderinnen gehen nun zufrieden in die kurze Pause, bevor sie am 28.01. erneut auf die Dresdner Damen treffen.


Das Sammel- und Tauschfieber geht weiter

 

Die Freude der kleinen und großen Sammler unserer vereinsinternen Sticker ist weiterhin ungebrochen.


10.12.2023: Tresenwalder Damen gewinnen in Leuna

 

Bereits zum 2. Mal in dieser Saison trafen die Tresenwalder Damen auf den TSV Leuna.

Bereits vor Anpfiff war klar, dass sich Leuna dieses mal besser als im Hinspiel verkaufen würde (11:2 für Tresenwald).

Die Tresenwalderinnen begannen stark und gingen bereits in der 5. Minute durch eine verwandelte Strafecke in Führung (Franziska Henning). Noch im ersten Viertel konnte Nele Schauer einen schönen Rückpass von Julika Jeschke im Leunaer Tor versenken (12. min).

Mitte des 2. Viertels setzte Jana Kieseyer zu einem Solo an, den Pass in die Mitte konnte Julika Jeschke zum 3:0 einschieben (19. min).

Leuna konnte nach einer Unaufmerksamkeit in der Tresenwalder Abwehr auf 1:3 verkürzen, aber Franziska Henning konnte nach einem tollen Solo von Ajna Bilajbegovic den alten Abstand wieder herstellen (27. min).

Mit diesem 4:1 ging es auch in die Halbzeitpause.

In der 38. min konnte Nele Schauer durch eine verwandelte Strafecke sogar auf 5:1 erhöhen.

Unverständlicherweise wurden die Tresenwalderinnen danach nochmal nervös und Leuna konnte durch eine verwandelte Strafecke sowie einen Stecher auf 3:5 verkürzen. Zwei Minuten vor Schluss bekam Leuna eine Strafecke zugesprochen, die die Tresenwalderinnen aber entschärfen konnten. Im Anschluss an eine weitere Strafecke für Leuna bekamen die Gastgeberinnen sogar noch einen 7m-Ball zugesprochen, aber die Uhr war zu diesem Zeitpunkt bereits abgelaufen und der Tresenwalder Sieg bereits gesichert. Trotzdem Respekt für die Tresenwalder Torhüterin Jenny Siegmeier, die den scharf und platziert geschossenen Strafstoß mit einem tollen Reflex um den Pfosten lenkte und den Machernerinnen damit den 5:3-Sieg sicherte.

Am nächsten Sonntag steht das letzte Spiel vor der Weihnachtspause gegen den Leipziger SC an, 17:30 Uhr ist Anstoß in der Sporthalle an der Radrennbahn Leipzig, Windorfer Str. 63.


10.12.2023: Heimspiel der 2. Damen leider nur ein Remis 

 

Die 2. Damen trafen heute zuhause auf die 2. Mannschaft des Regionalligisten SSC Jena.

Beide Mannschaften waren bisher noch punktlos. Die Tresenwalderinnen hatten sich zuletzt stetig verbessert und immer besser als Mannschaft zusammen gefunden.

Verletzungsbedingt musste auf Kapitänin Steffi Beyer verzichtet werden, die in den letzten Spielen für viel Ruhe und Stabilität gesorgt hatte. Die Machernerinnen starteten hoch motiviert ins Spiel. Nach einem Solo von Karin Taubert über rechts konnte Luci Kirmse in ihrem ersten Spiel direkt ihr erstes Tor erzielen. Mitte des zweiten Viertels brachte Linda Arnold nach einem Vorstoß über die rechte Seite einen Schlenzer aufs Tor, der von der Jenaer Torhüterin nur noch ins eigene Netz abgefälscht werden konnte.

In Folge der sicher geglaubten Führung schlichen sich kleine Ungenauigkeiten im Spielaufbau ein, die Jena zum Anschlusstreffer nutzen konnte. So ging es mit 2:1 in die Halbzeit. Nach einem starken Solo von Maria Lange über die rechte Seite konnte Jena in der 2. Halbzeit den Ball nur noch regelwidrig abwehren, woraufhin auf 7m entschieden wurde. Kapitänin Elli Blesz verwandelte diesen mit einem scharfen Schlenzer ins linke Eck. In der Folge kam Jena immer wieder gefährlich vors Tor. Mit zahlreichen Paraden sicherte Luca Hanschmann den knappen Vorsprung. Irgendwann konnte Jena dann doch auf 3:2 verkürzen, quasi im direkten Gegenzug konnte Annalena Strusch eine Strafecke zum 4:2 verwandeln. So ging es in die Schlussphase, in der die Jenaer Damen dann cleverer agierten als wir. Durch einen Konter und eine Strafecke gelang der Ausgleich für Jena. Eine Strafecke für Jena mit der Schlusssirene konnten die Machernerinnen klären.

So endete das Spiel mit einer Punkteteilung, die sich für die heimischen Damen dann doch eher wie eine Niederlage anfühlte.

Zusammenfassend muss man sagen: Schade schade. Trainer Tobias Greiner wusste so richtig direkt nach Spielschluss auch nicht, was er sagen sollte, da die kämpferische Leistung am heutigen Tag stimmte und man das Spiel über weite Strecken kontrollierte. So heißt es dann am nächsten Sonntag zum letzten Spiel vor Weihnachten in Dresden nochmal angreifen und um 3 Punkte kämpfen.


03.12.2023: Beim THC grassiert das Sammelfieber

 

Unsere Kickoff-Veranstaltung war ein voller Erfolg. Trotz des 1. Advents folgten über 100 kleine und große Tresenwalder Hockeyspieler*innen am Nachmittag unserer Einladung und starteten mit Tresi und uns in die Sammelaktion, die wir gemeinsam mit stickerfive und Netto Marken-Discount ins Leben gerufen haben.

Hierbei gibt es ein vereinsinternes Sammelalbum und jedes Vereinsmitglied ist (je nach Anzahl der Funktionen) auf mindestens einem persönlichen Stickerbild vertreten.

Am Sonntag erhielt zum Start jedes anwesende Kind von Tresi das erste Sammeltütchen gratis. Danach folgten Wettkämpfe, bei denen es auch kleine Preise zu gewinnen gab. Unseren Hauptpreis, einen nagelneuen Hockeyschläger konnte Amelie Schütze stolz mit nach Hause nehmen.

Auch beim anschließenden Stickerverkauf war der

Zuspruch gewaltig und wir hatten alle Hände voll zu tun, um den Ansturm zu bewältigen.

Danach wurde fleißig geklebt und getauscht und alle waren mit Feuereifer auf der Suche nach dem eigenen Foto.

Ab sofort bis voraussichtlich Ende Januar 2024 sind die Sticker (1,00 € pro Tüte mit 5 Stickern) und die Sammelhefte (5,00 €) exklusiv bei Netto in Machern käuflich zu erwerben.

Vom Erlös erhalten wir als Verein 10%.

Unser Dank geht an all die fleißigen Helfer, besonders an Noah Zöttler , Luca Hanschmann, Andreas Ruprecht, Marco Sroka , Katja Bütow , Hartmut Berge , Susann Ruprecht sowie an das Team vom Restaurant Sportpark Tresenwald, Nora Menzel und SV Tresenwald , Gordon Oswald für die tatkräftige Unterstützung.

Viel Spaß und Erfolg beim Sammeln und Tauschen.


03.12.2023: Zwei-Tore-Rückstand noch gedreht!

 

In einem bis zur letzten Sekunde hochspannenden Spiel konnten die Tresenwalder Hockeydamen  mit 4:3 gegen Freiberg gewinnen und damit 3 wichtige Punkte im Aufstiegskampf sichern.

Eine Woche vorher spielten beide Teams in Freiberg noch 2:2 Unentschieden. Und auch diesmal kamen die Tresenwalderinnen mit der Freiberger Taktik nicht zurecht und fanden wenig Mittel, selbst richtig ins Spiel zu kommen.

In der 9. Minute ging Freiberg nach einem Ballverlust des Gastgebers im Mittelfeld mit 1:0 in Führung. Julika Jeschke konnte in der 12. Minute nach schöner Hereingabe von Franziska Henning ausgleichen. Aber noch im ersten Viertel gelang Freiberg nach einem erneuten unnötigen Ballverlust in der Abwehr ein weiterer Treffer zur 2:1-Führung (13. min).

Mit vielen Ballverlusten und technischen Unsicherheiten bei den Gastgebern ging es auch im 2. Viertel weiter.

In der 23. min führte ein weiterer Freiberger Konter dann sogar zum 3:1 für die Gäste.

Zum Glück konnte Franziska Henning durch eine schöne Strafeckenvariante unmittelbar vor der Pause noch auf 2:3 verkürzen.

In der Halbzeitpause nahm Trainer Henry Knop taktische Änderungen vor und die Spielerinnen nahmen sich fest vor, das Spiel noch zu drehen. In der 35. min drang Nele Schauer mit einem tollen Solo in den gegnerischen Schusskreis ein; die Flanke in die Mitte brauchte Franziska Henning nur noch ins leere Tor zum 3:3 Ausgleich einschieben.

Danach entwickelte sich ein heiß umkämpftes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Unmittelbar zum Ende des 3. Viertels konnten die Tresenwalderinnen durch eine von Natalie Hanschmann verwandelte Strafecke erstmals in Führung gehen (45. min).

Auch im letzten Viertel gab es mehrere brenzlige Situationen zu überstehen und die Gastgeber mussten zweimal jeweils eine Minute in Unterzahl spielen, eher sich die Spielerinnen mit dem Schlusspfiff über den hart erkämpften Sieg freuen konnten. Kommenden Sonntag steht das Auswärtsspiel in Leuna an. So einen klaren Sieg wie im Hinspiel (11:2 für Tresenwald) wird es diesmal mit Sicherheit nicht wieder geben; Leuna wird nach dem 3:2-Sieg gegen Dresden diesmal mit Sicherheit stärker zu erwarten sein.


02.12.2023: Jetzt geht’s los!

 

Unser eigenes Stickeralbum ist ab Montag, 04.12.2023, exklusiv bei Netto in Machern am Start.

Dank der vielen fleißigen Helfer konnte heute alles vor Ort werbewirksam hergerichtet werden. Dankeschön!

Für die „Helden“ dieser Aktion, unsere kleinen und großen Hockeyspieler*innen und Trainer*innen geht der Sammelspaß bereits einen Tag früher los.

Morgen, Sonntag, 3.12.23, findet 15:30 Uhr für euch unsere Kick-off Veranstaltung zu dieser Aktion im Tresenwald statt. Dabei gibt es einige Überraschungen, es gibt tolle Preise zu gewinnen (u.a. einen nagelneuen Hallenhockeyschläger) und Tresi ist natürlich auch dabei.

Alle anwesenden THC-Nachwuchs-Hockeyspieler erhalten die erste Stickertüte gratis und vielleicht habt ihr ja Glück und erwischt dabei gleich euer eigenes Stickerbild oder aber einen der heißbegehrten Tresi-Sticker.

Bereits vorher könnt ihr euch im Sportpark zwei hochklassige Hockeyspiele gratis anschauen:

12:00 Uhr bestreitet unser Damenteam das Punktspiel gegen Freiberg; 14:00 Uhr spielt unser Herrenteam gegen Osternienburg.

Das Restaurant Sportpark Tresenwald wird dazu im Foyer Kaffee, Kuchen, Getränke und Imbiss anbieten.

Kommt alle vorbei und bringt gern auch Eltern, Großeltern, Freunde und Bekannte mit.

Wir freuen uns auf euch!


Sportstunde des THC in der Grundschule Panitzsch

 

Am 23. und 24.11.23 durften wir den Erst- und Viertklässlern im Rahmen des Sportunterrichts unsere schöne Sportart vorstellen.

Die Erstklässler absolvierten dabei verschiedene Stationen, um am Ende stolz den Hockeyführerschein im den Händen zu halten.

Die 4. Klassen bestritten eine Hockey-Klassenmeisterschaft und kämpften dabei nicht nur mit Feuereifer um den Sieg, sondern auch um die heißbegehrten Medaillen.

Die Siegerehrung nahm zur großen Freude der Kinder unser Maskottchen, das hockeyverrückte Nilpferd Tresi vor.

Die Kinder und auch wir Trainer hatten viel Spaß und wir danken dem Team der Grundschule für die tolle Unterstützung. Nun hoffen wir, dass möglichst viele Kinder der Einladung zum Schnuppertraining folgen werden.


19.11.2023: Toller Punktspielauftakt für Tresenwalder Teams

 

 

Dagegen mussten die Herren lange zittern, ehe am Ende der 5:2-Sieg gegen den Mitfavoriten ESV Dresden feststand.

Die 3. Herren hatten in ihrem ersten Spiel gegen ATV II Pech und verloren durch einen Treffer in der letzten Spielminute 5:6. Dafür gelang dann im 2. Spiel ein souveräner 6:0-Sieg gegen Bautzen.

Die 2. Damen verloren ihr Auftaktspiel in Niesky mit 0:8.

 

Auch mehrere Nachwuchsteams starteten an diesem Wochenende in die Hallensaison.

Mit 3 Siegen gegen den Leipziger SC (6:2), Osternienburg (5:1) und Erfurt (3:1) schufen sich unsere U16-Mädchen dabei bereits eine glänzende Ausgangsposition im Rennen um die Meisterschaft.

Bei den U10-Jungs gab es einen Sieg gegen den HCLG (2:0) und ein Unentschieden gegen Freiberg (0:0).

Die U14-Jungs gewannen gegen den Leipziger SC (2:1) und Pillnitz (7:0), mussten sich im 3. Spiel aber gegen ESV Dresden geschlagen geben (0:4). Und schließlich erzielten die U16-Jungs einen Sieg gegen Weimar II (4:1), verloren aber gegen den Leipziger SC knapp (2:3).


19.11.2023: Tresenwalder Hockeyherren starten mit Sieg in Hallensaison

 

In der Mitteldeutschen Oberliga kam es gleich am ersten Spieltag zum Aufeinandertreffen der beiden Aufstiegsfavoriten aus Dresden und Machern. Dementsprechend war das Spiel von der 1. Minute an heiß umkämpft und die Tresenwalder konnten froh sein, dass im ersten Viertel die Dresdner Spieler ihre Strafecken nicht verwandelten.

Wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff konnte Tom Muschiol dann eine Strafecke der Gastgeber im gegnerischen Tor versenken.

In der 35. Minute gelang es Dresden den Ausgleich zu erzielen, aber bereits 2 Minuten später ging Tresenwald erneut durch eine verwandelte Strafecke in Führung (Torschütze Simon Schwedler).

Dresden blieb dran und konnte in der 40. Minute wiederum ausgleichen.

In der 43. Minute war es erneut Tom Muschiol, der eine Strafecke zur 3:2-Führung verwandelte.

Im letzten Viertel konnten die Tresenwalder Hockeyspieler dann durch zwei weitere Treffer (Alex Kasperidus in der 48. min und Simon König in der 58. min) den Sieg sicherstellen und damit drei wichtige Punkte im Aufstiegskampf sichern.

Am nächsten Sonnabend wartet beim Auswärtsspiel in Meerane der nächste dicke Brocken auf die Tresenwalder.


19.11.2023: Glanzvoller Auftaktsieg der Tresenwalder Hockeydamen

 

Der TSV Leuna war bisher so etwas wie der Angstgegner der Tresenwalderinnen. Die beiden Punktspiele der vergangenen Hallensaison endeten Unentschieden; beim Vorbereitungsturnier in Güstrow verlor man.

Die Aufregung merkte man den Spielerinnen am Anfang an und in den ersten Minuten lief nicht viel zusammen. In der 6 Minute setzte sich dann Nele Schauer auf links durch und bei der Flanke brauchte Franzi Henning nur noch den Ball vom Schläger ins Tor prallen lassen.

Mit dem Spielstand von 1:0 ging es auch in die Viertelpause.

Durch eine verwandelte Strafecke ins rechte obere Eck konnte Nele Schauer in der 17 min. auf 2:0 erhöhen. Bereits eine Minute später konnte Lena Pillat einen genialen Pass übers gesamte Spielfeld von Toni Meyer zum 3:0 einschieben. In der letzten Minute der 1. Halbzeit konnte Toni Meyer eine schöne Strafeckenvariante zum 4:0 verwandeln.

Danach spielten die Tresenwalderinnen fast im Rausch. Durch Tore von Franzi Henning (32.), zweimal Julika Jeschke (33., 39.), erneut Franzi Henning (40., schöne Strafeckenvariante) und Nele Schauer (50.) zogen die Tresenwalderinnen auf 9:0 davon.

8 Minuten vor Schluss konnte Leuna durch eine verwandelte Strafecke den ersten Treffer erzielen, aber Tresenwald legte durch Tore von Toni Meyer (54.) und Elli Blesz (55.) nach.

In der letzten Minute konnte Leuna durch eine Strafecke nochmal verkürzen; kurz danach konnte der Tresenwalder HC einen souveränen 11:2 - Sieg bejubeln.

Nächsten Sonntag geht es zum ersten Auswärtsspiel der Saison nach Freiberg. Dort haben die Tresenwalderinnen nach der 2:4 -Niederlage aus der vorigen Saison noch eine Rechnung offen.


03.11.2023: Halloweenparty beim Tresenwalder Hockeyclub

 

Die Damen des Tresenwalder Hockeyclubs haben sich für die Kita sowie U8 und U10 ganz besonders ins Zeug gelegt und eine schaurig schöne Halloweenparty im Sportpark organisiert. Knapp 70 Kinder folgten gern der Einladung und warteten nach dem Hockeytraining ganz gespannt auf das, was da ab 17 Uhr noch geboten werden sollte.

Es gab ein leckeres Buffett voller Gruselsnacks, tolle Spiele und viel Spaß und Musik.

Fledermäuse, Gespenster, Hexen, Vampire, Batman und all die anderen zauberhaften Wesen tanzten und spielten mit großer Begeisterung und natürlich durfte auch unsere Maskottchen, Tresi, nicht fehlen.

Was für ein tolles Fest!

Ganz herzlichen Dank an unsere Damen, die sich so engagiert und liebevoll um die Organisation und Durchführung der Party gekümmert haben.

Am Ende waren sich alle einig: das muss wiederholt werden!!!


Feldsaison 2023 mU14/mU16

 

In der Feldsaison 2023 starteten sowohl unsere mU14 als auch die mU16 unter dem Cöthener HC 02.

Die Integration gelang schnell, so dass unsere Jungs bald einen wichtigen Teil der Mannschaften darstellten.

Die U14 gewann sämtliche Vorrundenspiele, auch das Spitzenspiel gegen den Post SV Chemnitz (3:2). So schlossen sie die Vorrunde als Tabellenführer ab. Auch die Endrunde startete mit Siegen gegen den ATV Leipzig (2:1) und gegen den ESV Dresden (5:0) sehr positiv.

Auch die U16 startete mit Unterstützung einiger U14 Jungs wunderbar in die Saison und konnte sich den Sieg der Staffel B sichern. Das Halbfinale gegen den Pillnitzer HV war an Spannung nicht zu überbieten. Nach einem Rückstand von 0:1, schafften sie es durch eine brillant verwandelte Strafecke noch den Ausgleich zu erzielen. Somit ging es nun ins Shootout. Dieses konnten unsere Jungs für sich entscheiden und standen nun im Final gegen den SSC Jena.

Beide „Finals“ waren hart umkämpft. Zunächst trat die U16 in Jena an. Diese kämpften bis zur letzten Minute und mussten sich letztendlich mit 1:2 geschlagen geben. Herzlichen Glückwunsch zur MHSB-Vizemeisterschaft!

Unsere 2009’er hatten wirklich Pech. Ein ganz unglücklicher Abpraller vom Pfosten konnte von den Chemnitzern zum 1:0 verwandelt werden. Wir glichen kurz danach aus, es gab Chance um Chance, aber keiner der Bälle fand den Weg ins Tor, so dass es am Ende 1:1 stand.

Die Enttäuschung war riesig, denn alle wussten, dass auf Grund des Torverhältnisses nur ein Sieg den Meistertitel gebracht hätte.

Auch euch herzlichen Glückwunsch zur Vizemeisterschaft!

Nun heißt es ab in die Halle, um an die Erfolge der letzten Hallensaison anzuknüpfen.


16.10.2023: Minihockeyturnier beim LSC

 

Die Tresenwalder U8-Hockeyspieler nahmen am vergangenen Sonnabend an einem Minihockey-Turnier teil, zu welchem der Leipziger SC eingeladen hatte. Neben 4 Teams des Gastgebers waren Mannschaften aus Dresden und Meerane am Start; die Tresenwalder Kinder traten in 3 Teams an.

Obwohl kurzfristig noch 7 leistungsstarke Tresenwalder Spieler bei der U10 aushelfen mussten und somit beim Miniturnier fehlten, konnte das 1. Team des Tresenwalder HC alle Spiele gewinnen und somit ungeschlagen den Turniersieg holen. Auch die anderen beiden Tresenwalder Teams schlugen sich achtbar und landeten im Mittelfeld.

Wichtiger als die Ergebnisse war aber, dass alle viel Spaß hatten und durch das Turnier viel dazu gelernt haben.

Danke an den Gastgeber Leipziger SC für die Einladung und die gute Organisation.


10.09.2023: Fotoshooting beim THC

 

Im Sportpark Tresenwald fand das Fotoshooting für das geplante Stickeralbum statt.

Knapp 300 Vereinsmitglieder hatten teilweise viel Spaß dabei, sich professionell fotografieren zu lassen.

Unser herzlicher Dank geht an den Fotografen Samir Sakkal, der trotz des sehr langen Arbeitstages durchweg sehr geduldig, freundlich und professionell das Fotoshooting durchführte.

Das Stickeralbum wird ab Ende November/Anfang Dezember - also pünktlich zur Vorweihnachtszeit - erhältlich sein. Die Sticker können dann im Netto-Markt Machern erworben werden und viele Spieler freuen sich bereits jetzt aufs Sammeln und Tauschen.


10.09.2023: Auftakt nach Maß

 

Mit einem 3:2-Sieg gegen den Berliner SC starteten die Tresenwalder Hockeyherren erfolgreich in ihre erste Regionalliga-Saison.

In einem ausgeglichenen Spiel gab es für beide Teams in der ersten Hälfte einige Torchancen, die aber nicht in Zählbares umgesetzt werden konnten.

Unmittelbar nach der Halbzeitpause konnte Hendrik Heck eine Flanke von Justus Ritter zur 1:0-Führung einnetzen. Das erste Regionalligator der Vereinsgeschichte!

In der Folgezeit wurden die Berliner stärker und konnten kurz vor Ende des 3. Viertels den Ausgleich erzielen. Durch eine verwandelte Strafecke in der 48. Minute konnte Berlin sogar in Führung gehen.

Aber die Tresenwalder kamen durch viel Kampfgeist wieder zurück. Erst schaffte Justus Ritter in der 51. Minute den Ausgleich, dann gelang eine Minute vor Schluss Frieder Loer sogar noch der Siegtreffer. Nach einer abgewehrten Strafecke der Berliner in den Schlusssekunden konnten die Tresenwalder ihren ersten Saisonsieg bejubeln.


10.09.2023: Verloren, aber nicht enttäuscht - Damen  unterliegen dem  BSC mit 0:2

 

Im Auftaktspiel der Damen-Regionalliga musste sich der Aufsteiger Tresenwalder Hockeyclub gegen den Berliner SC mit 0:2 geschlagen geben. Im heimischen Sportpark Tresenwald konnten die Gastgeberinnen in der Anfangsphase ihre Nervosität nicht ablegen und lagen bereits nach 8 Minuten mit 2 Toren im Rückstand.

Danach wurden die Tresenwalderinnen sicherer und lieferten einen Kampf auf Augenhöhe. Vor allem im 3. Viertel erspielten sie sich mehrere gute Chancen, allerdings wollte der Ball nicht im Berliner Tor landen.

So blieb es bis zum Abpfiff beim 0:2. Die Trainer Henry Knop und Tobias Greiner waren dennoch nicht unzufrieden mit dem Regionalligaauftakt. „Wir haben gesehen, dass wir spielerisch und athletisch gut mithalten können“, so Henry Knop. Nächsten Sonntag steht das erste Auswärtsspiel an - die Tresenwalderinnen müssen 13:00 Uhr bei Rotation Prenzlauer Berg antreten.


09.09.2023: Schiedsrichterlehrgang beim THC

 

Es nahmen 25 (!) Tresenwalder Hockeyspieler an einem Schiedsrichter-Grundlehrgang teil und erwarben dabei die Schiedsrichter-Lizenz.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer zu bestandenen Prüfung und Dankeschön an Alexander Hammer vom SHV für die Durchführung des Lehrgangs.


Neue Einspieltrikots für Tresenwalder Damenteam

 

Pünktlich zum Beginn der Regionalligasaison übergab Alex Bütow, Geschäftsführer des Sponsors Dunkel Elekrotechnik GmbH, die von Aline Friebertshäuser entworfenen Einspieltrikots an das Tresenwalder Damenteam.

 

Am Sonntag wird es nun ernst. 12:00 Uhr ist Anpfiff im Sportpark Tresenwald für das THC-Damenteam; 14:00 Uhr sind die Herren des Tresenwalder Hockeyclub dran. Beide Male heißt der Gegner Berliner SC.

Unterstützt unsere Teams live vor Ort; wer nicht dabei sein kann, der kann das Spiel im Livestream auf Youtube (Spiele_Hockey_Tresenwald) verfolgen.


Endspurt in der Vorbereitung auf die Regionalligasaison

 

Eine Woche vor Beginn der Punktspielsaison führten die Tresenwalder Hockeydamen ein Trainingslager in Potsdam durch. Auf der Anlage der Potsdamer Sportunion (vielen Dank für die Möglichkeit!) wurde von Freitag bis Sonntag Abend trainiert; es wurden Standards eingeübt, Teambildungsmaßnahmen absolviert, Gespräche geführt und eine Saison-Zielstellung erarbeitet. Außerdem gab es auch 2 Trainingsspiele gegen das Damenteam des HC Berlin-Brandenburg (2:1 und 2:0).

 

Jetzt steht am kommenden Dienstag (05.09.2023) noch ein letztes Testspiel gegen die Bundesligamannschaft des ATV Leipzig auf dem Programm (20:30 Uhr beim ATV, Gerd-Langner-Weg 1), ehe es am kommenden Sonntag (10.09.2023) ernst wird. Gegner ist im 1. Regionalligaspiel der noch jungen Vereinsgeschichte der Berliner SC; Anstoß ist 12:00 Uhr im Sportpark Tresenwald.


Rückblick: Feldsaison 2022/2023

 

Auf eine außerordentlich erfolgreiche Feldsaison 2022/23 können die Tresenwalder Hockeyspielerinnen und Hockeyspieler zurückblicken.

 

Das Herrenteam wurde ungeschlagen Oberliga-Meister und schaffte damit den Aufstieg in die Regionalliga. Die Damen belegten in der Oberliga den 2. Patz und schafften damit ebenfalls den Regionalligaaufstieg. Damit sind ab der kommenden Saison beide Teams in der höchsten Spielklasse des Ostdeutschen Hockeyverbandes vertreten. Im Rahmen des Sommerfestes der Hockeyabteilung am 26.08.2023 fand durch Matthias Graf vom MHSB die Übergabe der Meisterschale an das Herrenteam des Tresenwalder Hockeyclub statt. Gleichzeitig wurde auch das Tresenwalder Damenteam als Regionalligaaufsteiger vorgestellt.


31.08.2023:  Mitgliederversammlung des Tresenwalder HC 

 

Am Donnerstag, den 31.08.2023 fand im Sportpark Tresenwald die 1. Mitgliederversammlung seit Wechsel der Hockeyabteilung des SVT zum Tresenwalder HC statt.

Nach dem Bericht des Vorstandes durch den Präsidenten Henry Knop wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Mit Tony Tietz wurde der neue Kassenprüfer gewählt.

Download
Bericht Vorstand.pdf
Adobe Acrobat Dokument 485.6 KB

26.08.2023: Sommerfest der Hockeyspieler

 

 Am Samstag, den 26.08.2023, fand das traditionelle, alljährliches Sommerfest der Hockeyspielerinnen und Hockeyspieler statt.

 

 

Bei schönem Wetter nahmen allein ca. 100 Personen aktiv an dem Minihockey-Turnier teil und dazu kamen noch reichlich Gäste, die das Gewusel als Zuschauer verfolgten. Auf 3 Mini-Hockeyfeldern spielten die Hockeykinder zusammen mit ihren Eltern, anderen Kindern und Gästen in gemischten Teams gegeneinander.

 

Somit konnten auch absolute Hockeyneulinge einmal selbst erleben, wie anspruchsvoll unser Sport und die Koordination mit Schläger und Ball ist.

 

Landrat Henry Graichen, Bürgermeister Karsten Frosch und Bundestagsabgeordneter Jens Lehmann gaben sich als Besucher ebenfalls die Ehre und verfolgten interessiert das Treiben auf und um den Kunstrasenplatz.

 

Das Sommerfest wurde auch vom MHSB, vertreten durch Matthias Graf, zum Anlass genommen, um unserem Herrenteam die erkämpfte Meisterschale zu überreichen. Auch unsere Schulanfänger erhielten ihre Zuckertüten und ihr Geschenk, mit dem sie aus der Kita- in die nächsthöhere Trainingsgruppe offiziell verabschiedet wurden.

 

Rund um die Spiele gab es mit einer Tombola, zwei Hüpfburgen, Bastelstraße, einem Stand unseres Sponsors, der AOK PLUS mit Glücksrad, Hockey-Flohmarkt und dem Merchandising-Stand des THC reichlich Abwechslung. Auch für das leibliche Wohl war durch das Team des Restaurants vom Sportpark Tresenwald gesorgt und Naschkatzen kamen mit Zuckerwatte und leckeren Schokoäpfeln voll auf ihre Kosten.

 

Bei der abschließenden Siegerehrung durfte natürlich auch unser Maskottchen Tresi, das hockeyverrückte Nilpferd, nicht fehlen.

 

Wir danken allen Unterstützern, Teilnehmern, Gästen und den zahlreichen Helfern dafür, dass wir wieder so ein tolles Event durchführen konnten.


Einladung:  Sommerfest des THC

 

 

 

 

 

 

 

Am Samstag, den 26. August führen wir unser alljährliches Sommerfest durch.

Es sind alle eingeladen! Bringt eure Familie, Freunde und Bekannte mit.

 

Wir freuen uns auf Euch!


20.08.2023: Beachhockey und Badespaß am Cospudener See

 

 Am 20.08.2023 war es wieder so weit: Traditionell fand am letzten Ferientag unser Beachhockeyturnier statt. Viele Kinder waren bei tropischen Temperaturen mit ihren Familien der Einladung gefolgt und spielten gegeneinander in kleinen Gruppen barfuß im Sand am Cospudener See.

 

Danach und auch zwischendurch war die Abkühlung im kühlen Nass obligatorisch und alle hatten viel Spaß.


Neuer Silbersponsor des THC

 

FERCHAU sagt „Willkommen bei der Nr. 1“

 

Wir freuen uns sehr, dass uns die Niederlassungen Leipzig und Leipzig Mobility der FERCHAU GmbH ab sofort als Silber-Sponsor unterstützen!

Die FERCHAU GmbH ist Deutschlands Marktführer im Bereich Engineering- und IT-Dienstleistungen und wir sind stolz und glücklich mit diesem namhaften Unternehmen auch unsere Zukunftsvisionen wahr werden lassen zu können.

 

DANKE FERCHAU, wir freuen uns auf den gemeinsamen Weg.


09.-16.07.2023: Hockeycamp in Straußberg

 

 Beim diesjährigen Hockeycamp vom 09.-16.07.2023 - erstmalig im Ferienpark Straußberg - sammelten 24 Kinder und 4 BetreuerInnen eine schöne Erfahrung nach der nächsten. Insgesamt 8 Tage verbrachten die Kids zusammen im Gemeinschaftshaus und konnten ihre Freizeit auf dem Bolzplatz, an den Tischtennisplatten, dem Spielplatz oder einfach in ihren Zimmern verbringen.

 

Viel freie Zeit blieb aber gar nicht, denn das Betreuerteam (Natalie Hanschmann, Luca Hanschmann, Noah Zöttler und Fynn Stansch) organisierte ein straffes Programm: tägliches Hockeytraining, GPS-Schatzsuche, Besuche des Freibads, Kino, Wandern, Minigolf, Hockeyspiele, Kinderdisco,… Die Liste war endlos und alle Teilnehmenden kamen dabei voll auf ihre Kosten. Beim abschließenden Bowlingabend zeigte sich der unbezahlbare Gewinn solcher

Veranstaltungen: alle Kids, egal ob 6 oder 12 Jahre alt, feuerten sich gegenseitig an und applaudierten füreinander - innerhalb der Ferienwoche war eine tolle Gemeinschaft entstanden.

Der Termin für das nächste Jahr steht auch bereits fest: vom 22. bis 29.06.

geht es wieder nach Straußberg, wir können es kaum erwarten!

 

Weitere Impressionen findet ihr hier!


25.06.2023: Tresenwald holt den Meistertitel!

 

Die Tresenwalder Hockey-Herren ließen sich am letzten Oberligaspieltag den Meistertitel nicht mehr nehmen. Mit einem soveränen 6:1 gegen den Leipziger SC schafften sie den Durchmarsch und sind damit Aufsteiger in die Regionalliga Ost!


24.06.2023: Was für ein Tag!

 

Die Herren des Tresenwalder Hockeyclubs gewinnen das Spitzenspiel der Mitteldeutschen Oberliga gegen den ATV Leipzig glatt mit 3:0! In einem packenden Spiel erzielen Richard Mende (2) und Simon Schwedler die Tore für den THC.

 

Doch noch ist der Aufstieg nicht sicher. Gegen den Leipziger SC muss morgen mindestens ein Remis her, um den Aufstieg in die Regionalliga festzumachen!


24.06.2023: vereinsinternes Minihockeyturnier

 

Die Hockeytrainer des Tresenwalder HC hatten erneut zu einem Minihockeyturnier eingeladen. Neben zwei Kita-Teams und 8 U8-Teams des Tresenwalder Hockeyclubs waren diesmal auch 2 U8-Teams des Leipziger SC am Start.

 

Auf drei Hockeyfeldern wurde eifrig gekämpft und es wurden viele Tore erzielt.

Maskottchen Tresi war begeistert von der Leistung der Kinder und überreichte am Ende des Turniers jedem Kind persönlich eine THC-Goldmedaille.

 

Riesigen Dank wieder an die vielen jugendlichen Helfer, die im Kampfgericht, als Teambetreuer oder Schiedsrichter Tolles leisteten.


19.06.2023: Regionalliga, wir kommen!

 

Durch einen 1:0 - Sieg im letzten Punktspiel der Feldsaison 2022/23 erkämpften sich unsere Damen noch den 2. Platz in der Mitteldeutschen Oberliga und spielen damit - da der neue Oberliga-Meister SSC Jena auf den Aufstieg verzichtet - ab der neuen Feldsaison in der Regionalliga.

 

 

Die Tresenwalder Damen dominierten ihr letztes Saisonspiel gegen Chemnitz (in der Halle immerhin in die 2. Bundesliga aufgestiegen) klar. Nach dem ersten vorsichtigen Abtasten erspielten sich die Gastgeberinnen mehrere Torchancen. In der 12. min war es dann soweit - Julika Jeschke brauchte den Schuss von der an diesem Tag bärenstarken Toni Meyer nur noch über die Linie zu drücken.

 

Auch in der Folgezeit drückten die Tresenwalderinnen weiter aufs Chemnitzer Tor. In der 29. min konnte Franzi Henning den Ball aus spitzem Winkel im Tor versenken, allerdings gab der Schiedsrichter diesen Treffer nicht, da Laura Arnold den Ball vor dem Überqueren der Torlinie regelwidrig berührt haben soll.

 

In der Folgezeit zeigte sich verstärkt das einzige Manko der Tresenwalderinnen an diesem Tag: die mangelhafte Chancenverwertung. So kamen die Chemnitzerinnen im 3. Viertel einige Male gefährlich vors Tor der Gastgeberinnen, ohne allerdings zählbare Erfolge zu verbuchen. Tresenwald nutze selbst klare Möglichkeiten nicht aus; so traf z.B. Toni Meyer in der 52. Minute aus aussichtsreicher Position nur den Pfosten.

 

In den letzten Minuten nahm Chemnitz für die Schlussoffensive den Torwart zugunsten eines 11. Feldspielers heraus, aber die Tresenwalder Spielerinnen brachten den verdienten Sieg sicher über die Zeit.

 

Aufgrund der gleichzeitigen 1:4 - Niederlage von Motor Meerane gegen SSC Jena bedeutete dieser Heimsieg gegen Chemnitz den 2. Platz in der Oberliga-Feldsaison 2022/23. Was die Tresenwalderinnen zu diesem Zeitpunkt noch nicht wussten: Aufgrund des Aufstiegs-Verzichtes des Oberliga-Meisters SSC Jena steigt die Damenmannschaft des Tresenwalder HC in die Regionalliga Ost auf. Herzlichen Glückwunsch!


18.06.2023: Sieg der Tresenwalder Hockeyherren

 

Mit einem 4:1 Sieg gingen unsere Hockeyherren nach dem Match gegen den TSV Leuna vom Platz.

Damit bleiben die Herren an der Tabellenspitze (punktgleich mit dem ATV Leipzig), so dass es am 24.06.2023, 15:00 Uhr, im Sportpark Tresenwald zum großen Aufstiegsfinale kommt !


bald geht's los: Kinder-Sommerferiencamp in Straußberg vom 09.-16.7.2023

 

 

 

 

 

 

Bei Interesse bitte schnell melden, es gibt nur noch wenige Restplätze.

Für alle Altersklassen bis U16, auch für absolute Hockeyneulinge geeignet. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.


14.06.2023: Tolle Stimmung beim Tresenwalder Hockeyclub

 

Am Mittwoch fand das "Hauptspiel" der weiblichen U18-Nationalmannschaften im Sportpark Tresenwald statt.

Diesmal fanden über 350 Zuschauer den Weg in den Sportpark und erlebten eine tolle Veranstaltung.

Die deutschen Damen taten sich dabei diesmal schwerer gegen eine gut eingestellte polnische Mannschaft. Zur Halbzeit stand es "nur" 1:0 für Deutschland; erst in der zweiten Hälfte konnten die deutschen Spielerinnen nachlegen und noch einen sicheren 5:0 - Erfolg einfahren (zum Spielbericht ...)

 

Die Tresenwalder Hockeyspieler präsentierten sich dabei als hervorragende Gastgeber (O-Ton der deutschen Managerin: "Top Orga und wirklich besondere Menschen! Es würde uns sehr freuen, bald wieder zu euch zu kommen.)".

Der vom MDR bekannte Sportjournalist moderierte die Veranstaltung kurzweilig; ca. 40 Einlaufkinder vom Tresenwalder Hockeynachwuchs begleiteten die Spielerinnen auf Feld; die Stimmung war super; das schöne Wetter, Getränke, Bratwurst, Hüpfburg und Bastelstraße für die Kleinen taten ein übriges - für alle Besucher und auch die Aktiven eine gelungene Veranstaltung.


13.06.2023: Die Europameister zu Gast beim Tresenwalder Hockeyclub

 

 

Die ersten beiden wU18-Länderspiele Deutschland-Polen im Sportpark Tresenwald sind vorbei und das deutsche Team konnte dabei 2 klare Siege einfahren (11:0 und 6:1; Spielberichte findet ihr hier)

 

Vor dem Hauptspiel am Mittwoch (Anstoß 18:00 Uhr) stand am Dienstag Nachmittag noch ein weiterer Höhepunkt an: Die deutschen Nationalspielerinnen trainierten zusammen mit den Tresenwalder Nachwuchstalenten. Zahlreiche Tresenwalder Hockeyspieler folgten der Einladung und hatten mit den „Profis“ eine tolle zusätzliche Trainingseinheit.

 

 

 

Mit einem gemeinsamen Foto sowie dem Sammeln von Autogrammen endete ein ereignisreicher Tag für die Tresenwalder Nachwuchs-Hockeyspieler. Riesigen Dank an die sympathischen deutschen Nationalspielerinnen.


11.06.2023: Vorbereitungen abgeschlossen 

 

Am 12.06.2023 beginnen die Hockey-Länderspiele der wU18 Nationalmannschaften aus Deutschland und Polen.

 

Wir sind vorbereitet und freuen uns auf spannende Spiele, tolle Begegnungen und viele Gäste!

 

 

Kommt vorbei!


Hockey-Länderspiele beim THC

 

Vom 11.06.2023 bis 15.06.2023 sind die deutsche und polnische Hockeynationalmannschaft der weiblichen U18 zu Gast beim Tresenwalder Hockeyclub.

 

Neben mehreren Trainingseinheiten werden die Teams auch drei offizielle Länderspiele im Sportpark Tresenwald bestreiten.

 

Mit der deutschen Nationalmannschaft kommen die amtierenden Europameisterinnen der wU18 nach Machern. Die Spiele dienen dabei der Vorbereitung auf die kommende EM im Juli 2023 in Krefeld.

 

Wir laden alle Interessierten ganz herzlich ein, sich die Länderspiele im Sportpark Tresenwald anzuschauen.


10.06.2023: Weltmeisterlicher Besuch im Tresenwald

 

Wir durften Hannes Müller, Nationalspieler und Hockeyweltmeister, im Sportpark Tresenwald begrüßen.

 

 

 

Mehr als 120 Kinder, Jugendliche und Erwachsene ließen sich die Chance nicht entgehen und folgten interessiert dem Interview. Hannes Müller stand dem vom MDR bekannten Sportjournalisten und -moderator, Thorsten vom Wege, Rede und Antwort. Er erzählte von seinen sportlichen Anfängen bis hin zu seinem bisher größten Erfolg, dem Gewinn der Hockey-Weltmeisterschaft 2023. Dabei plauderte er in seiner lockeren und freundlichen Art auch das ein oder andere Mal aus dem Nähkästchen und beantwortete geduldig auch die vielen Fragen der Zuschauer. Anschließend erfüllte er noch die vielen Autogrammwünsche und stand für Fotos zur Verfügung. Nach dem offiziellen Teil nahm sich Hannes noch Zeit, um mit den Kindern einige praktische Hockeyübungen auf dem Kunstrasenplatz zu absolvieren. Alle Zuschauer waren über dieses Highlight in unserem Verein und den sympathischen Weltmeister begeistert und wir danken Hannes Müller herzlich für seinen Besuch!

 

Unser Dank geht natürlich auch an Thorsten vom Wege für die Moderation.

 

Download
MDR Sachsen: Treffen mit Weltmeister Hannes Müller beim Tresenwalder HC
MDR-Bericht - Treffen mit Weltmeister.mp
MP3 Audio Datei 5.0 MB

09.06.2023: Tresenwalder HC übernimmt Tabellenführung

 

Am vergangenen Freitag, 9.6.23, gewannen die Tresenwalder Hockeyherren ihr Punktspiel auf dem heimischen Kunstrasen 5:1 gegen den ESV Dresden.

Damit übernahmen sie aufgrund des besseren Torverhältnisses die Tabellenführung in der Mitteldeutschen Oberliga.


03.06.2023: vereinsinternes Miniturnier beim THC

 

Der THC hat seine jüngsten Hockeyspieler wieder zu einem vereinsinternen Miniturnier eingeladen.

Der Einladung folgten insgesamt etwa 60 Kinder im Alter zwischen 3 und 10 Jahren mit ihren Familien.

Für viele war es das erste Turnier überhaupt und die Aufregung dementsprechend groß.

Natürlich war auch unser Maskottchen, Tresi, das hockeyverrückte Nilpferd, wieder mit von der Partie.

Entsprechend groß war das Gewusel auf dem Kunstrasenplatz, wo zeitgleich immer 4 Spiele auf Kleinfeld mit jeweils 3 Spielern pro Mannschaft stattfanden.

In der Pause nutzten auch die Zuschauer die Gelegenheit, sich gemeinsam mit unseren Hockeykindern mal mit Schläger und Ball auszuprobieren.

Zwischendurch erhielten noch die bei unserem Malwettbewerb ausgelosten 3 Gewinner ihren Preis.

Nachdem alle ihr Bestes gegeben haben und mit viel Ehrgeiz und noch mehr Spaß die Spiele absolviert hatten, hielten alle am Ende bei der Siegerehrung stolz ihre Medaille in den Händen.

Wir danken unseren zahlreichen Helfern, die uns bei der Durchführung des Turnier wie immer so tatkräftig unterstützt haben.


Am 04.06.2023  starten die Tresenwalder Hockeydamen in ihrer ersten Feldhockeysaison in die Aufstiegs-Playoffs. Erster Gegner ist der SSC Jena. Das Vorrundenspiel ging durch ein Gegentor in letzter Minute mit 0:1 verloren. Diesmal wollen die Tresenwalderinnen beim Heimspiel unbedingt punkten, um sich eine gute Ausgangsposition vor den anderen beiden Spielen (11.06. 15:00 Uhr auswärts gegen Motor Meerane, 18.06. 12:00 Uhr zu Hause gegen Post SV Chemnitz) zu schaffen. Der Tresenwalder HC hofft am Sonntag auf viele Fans im Sportpark Tresenwald; Anstoß ist 13:00 Uhr.


01.06.2023: Kindertag 

 

Im Rahmen des vom Sportpark zusammen mit den Vereinen organisierten Kindertag-Festes war natürlich auch auf dem Hockeyplatz Action.

FSJler Fynn Stansch hatte - unterstützt durch zahlreiche Jugendliche des Tresenwalder Hockeyclubs - sechs verschiedene Stationen aufgebaut, an denen sich die Kinder ausprobieren konnten. Auch viele Eltern griffen zum Hockeyschläger und manövrierten  zusammen mit ihren Sprösslingen den kleinen Hockeyball durch die aufgebauten Hindernisse.


26.05.2023: BVMW Unternehmerfrühstück

 

 

"Heute war es endlich soweit - und wir konnten unseren ersten BVMW Bus der BVMW Wirtschaftsregion Leipzig im Rahmen Unternehmerfrühstückes präsentieren.

Eine hervorragende Zusammenarbeit und Kooperation mit unserem Mitgliedsunternehmen VM VerkehrsMedien Sachsen-Anhalt GmbH. Unser heutiger Gastgeber, der Sportpark Tresenwald, vertreten durch Henry Knop, Präsident des Tresenwalder Hockeyclubs e.V. und GF der INTEC GmbH und Hartmut Berge/ Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sind natürlich auch mit einer großen Fläche auf unserem Bus vertreten.

 

 

 

Den Bus seht Ihr ab sofort mit OKAL Haus Leipzig, philoro, Tresenwalder Hockeyclub e.V.

Der Impulsvortrag kam diesmal von Plan B NET ZERO rund um das Thema Energie. Anschließend hatten unsere Unternehmer und Unternehmerinnen noch die Möglichkeit, auf dem Kunstrasenplatz Ihr Können mit dem Hockeyschläger unter Beweis zu stellen. Sieger des kleinen Wettbewerbs war Oliver Mell.

 

Vielen Dank an alle für den gelungenen Vormittag.

 

Wir wünschen ein tolles Pfingstwochenende! im “schwarzen“ Leipzig! " - BVMW Wirtschaftsregion Leipzig


25./26.05.2023: erstmaliges Schnupperhockey mit der Grundschule Panitzsch

 

Am 25. und 26.4.23 waren wir zum ersten Mal überhaupt in der Grundschule Panitzsch, um den Kindern der 1. und 2. Klassen die Gelegenheit zu geben, sich in unserer schönen Sportart Hockey auszuprobieren. Die Schülerinnen und Schüler waren wirklich mit Feuereifer dabei. Seit dem 5.5.23 hatten die Kinder nun die Gelegenheit, sich auch im Sportpark beim Schnuppertraining ein Bild vom Trainingsablauf zu verschaffen und zu testen, ob das Spiel mit Schläger und Ball auch längerfristig der anfänglichen Begeisterung standhalten kann. Das letztendlich ca. 70 Kinder unserer Einladung in den letzten Wochen Folge geleistet haben, hat uns schlicht und ergreifend die Sprache verschlagen. Ca. 25 Kinder dürfen wir mittlerweile bereits als neue Mitglieder in unserer Hockeyfamilie begrüßen. Diese riesige, positive Resonanz hat unsere kühnsten Erwartungen weit übertroffen. Unser großer Dank gilt der Grundschule Panitzsch, den Trainer*innen und Spieler*innen unseres Vereins für die Unterstützung und natürlich den Eltern und Kindern, die unser Angebot so fantastisch angenommen haben. Wir freuen uns auf die gemeinsame Hockeyzeit.

P.S. Auch jüngere Kinder sind bei uns herzlich willkommen, unsere Minis (3-6 Jahre) freuen sich immer über neue Gesichter.


13.05.2023: Minihockeyturnier in Dresden

 

Am Samstag, den 13.05.2023 nahmen die Tresenwalder Hockeyspieler an einem Minihockeyturnier in Dresden teil. Dabei waren je eine U8-Jungen, U8-Mädchen und Mixed-Kita-Mannschaft am Start.

Sowohl die Kita-Kinder als auch die U8-Mädchen wurden dabei ungeschlagen Turniersieger, die U8-Jungen belegten einen guten 3. Platz.

Vielen Dank an den ESV Dresden für das tolle Turnier und an alle mitgereisten Eltern, die ihre Kinder lautstark angefeuert haben.


03.05.2023: Damen bestreiten erfolgreiches Testspiel in Dresden

 

Zu einem letzten Test vor Beginn der Punktspiele fuhren die Tresenwalder Hockeydamen am Mittwoch Abend nach Dresden. Das Testspiel konnte durch Tore von Franzi Henning und Laura Arnold mit 2:0 gewonnen werden.

Die Tresenwalderinnen fühlen sich jetzt gut vorbereitet auf den Start der Feldsaison-Rückrunde. Gegner ist am Sonntag, den 07.05.2023, 10:00 in Leipzig (Straße am Park 5) der HCLG Leipzig.


 

Der Tresenwalder HC beteiligt sich an der Sammelaktion "Scheine für Vereine"

 

Liebe Hockeyfreunde,

 

wir benötigen auch weiterhin dringend eure Unterstützung beim Sammeln der Vereinsscheine. Die Aktion endet bereits am 11.06.2023.

Es ist eine großartige Möglichkeit für uns als Verein, hochwertige Sportgeräte, Trainingssets und Materialien kostenlos zu erhalten.

BITTE gebt noch einmal alles und bittet auch Familie, Freunde und Bekannte darum, uns bei der Sammlung zu unterstützen.

Wir haben zwar Boxen bei Rewe und im Tresenwald, aber gebt nach Möglichkeit bitte die Scheine direkt bei uns Trainern ab.

 

Wir wünschen euch allen ein schönes Pfingstfest und erholsame, sonnige Tage!



25.-26.04.2023: Hockey in der Grundschule Panitzsch

 

Maskottchen Tresi und die Hockeytrainer des Tresenwalder HC waren am Dienstag und Mittwoch in Panitzsch unterwegs, um mit den Kindern der dortigen Grundschule den Hockey-Führerschein abzulegen. Dabei mussten die insgesamt ca. 160 Schüler an 4 verschiedenen Stationen Hockey-Grundtechniken wie Stoppen, Torschuss, Vorhand/Rückhand oder Heppen erlernen bzw. anwenden. Aber auch allgemeine Athletik war dabei gefragt.

 

Alle Kinder hatten viel Spaß dabei und der Jubel war groß, als Nilpferd Tresi am Ende die Hockey-Führerscheine überreichte.


 

 

 

22.-23.04.23: Ein erfolgreiches  Hockey-Wochenende der wU12 beim HimBär-Cup in Berlin 

 

 

 

Am 22.4. starteten wir zum 11. HimBär-Cup, zu dem uns die Berliner Bären eingeladen hatten. Das 1. Spiel gegen den SC Charlottenburg gewannen wir 1:0 durch ein Tor von Johanna. Nach einem Spiel Pause spielten wir gegen den SV Berliner Bären I Unentschieden (1:1), in dem Johanna und Malevke eine Ecke zum Tor verwandelten. 

Später standen wir erneut dem SCC gegenüber, doch trotz Malevkes tollem Tor verloren wir das Spiel 2:1. Dann trat auch unsere mU12 zu ihrem 1. Spiel an, bei dem sie von uns kräftig angefeuert wurden. Anschließend begann unser 2. Spiel gegen die Berliner Bären I, bei dem wir nun durch unsere Jungs angefeuert wurden. Endstand des Spiels war 0:0. 

Damit endete für uns der 1. Spieltag und wir fuhren mit einem stolzen 2. Platz aus der Staffel A ins Hostel. Nach einer kurzen Nacht fuhren wir am Sonntagmorgen zu unserem 1. Spiel gegen die Zehlendorfer Wespen. Da das Spiel 0:0  endete, kam es zum Shoot-Out. Unsere Torhüterin Sophie wehrte alle Bälle toll ab. Unsere Schützen Fiona und Malevke trafen das Tor super, so dass wir das Spiel 2:0 gewannen und damit im Halbfinale waren. Unsere Freude war groß! Nach einer Pause feuerten wir die Jungs an und sie gewannen das Spiel um den siebten Platz. Nach einer super Ansprache unserer Trainer, Toni und Lennart, stand das Finale gegen den UHC Hamburg an. Es war ein starker Gegner, aber wir hielten gut gegen und so endete das Spiel 0:0. Beim folgenden Shoot-out wehrte Sophie den ersten Ball des Gegners super ab und Fiona schrubbte den Ball wunderbar in die Ecke. Auch der zweite Versuch des UHC misslang, dafür traf Malevke, wodurch Lotti nicht mehr schießen musste und es bereits entschieden war: Wir waren Sieger des Turniers und hatten uns gegen 6 anderen Mannschaften behauptet! Wir rasteten komplett aus und auch Toni und Lennart waren sehr stolz auf uns. Bei der Siegerehrung erhielten wir noch einen sehr schönen Pokal. Wir alle sind mit einem Lächeln, viel zu wenig Schlaf, aber vor allem mit tollen neuen Eindrücken und neuem Wissen heimgefahren. 

Vielen Dank an die SV Berliner Bären - Hockey für das gelungene Turnier. 

Die Spielerinnen der wU12


21.04.2023: Endlich wieder Hockey unter freiem Himmel

 

Am 21. April war es endlich soweit, dass Hockeytraining wechselte von der Halle wieder raus auf den Kunstrasenplatz. Die Bedingungen hätten für den Start nicht besser sein können. Bei endlich frühlingshaften Temperaturen und strahlendem Sonnenschein startete unsere Kindergartengruppe in den Trainingsfreitag.

Für viele der Kleinen war es das erste Feldtraining überhaupt, aber alle kamen schnell mit den neuen Gegebenheiten zurecht und hatten jede Menge Spaß.

 

Unsere Trainingsgruppen freuen sich natürlich immer über neue Mitstreiter und wir bieten daher jeden Freitag für Kindergartenkinder von 14:30 Uhr - 15:30 Uhr und für Grundschulkinder von 15:30 Uhr - 17:00 Uhr kostenloses Schnuppertraining an.


15.-16.04.2023: wU16-Team beim Pre-Season-Cup in Hannover

 

Am Sonnabend, den 15.04.23, ging es für das wU16-Hockeyteam zum Vorbereitungsturnier, dem Pre-Season-Cup nach Hannover zum TSV Bemerode. Es war zu Beginn der Feldsaison der erste direkte Vergleich mit Teams, die wie die THC-Spielerinnen weiterführende Meisterschaften spielen wollen. Wie jedes Jahr gilt es dabei auch, die „Neuen“ im Team, die erst in die Altersklasse gewechselt sind, gut zu integrieren und aufzunehmen.

Nach der Flucht vor dem Leipziger Regen und der Ankunft in Hannover wurde das Team freundschaftlich empfangen. In drei anstrengenden Spielen, es hieß Positionen zu testen, alle mitzunehmen und natürlich auch Spaß zu haben!  Nach den Spielen, die souverän mit zwei Siegen und einem Unentschieden abgeschlossen wurden, gab es Abendessen und, gemeinsam mit den Gastgebern, eine Players-Party. Sonntag warteten ebenfalls nochmal drei harte Spiele auf die THC-Spielerinnen. Nach einer kurzen Nacht in einer Jugendherberge und einem guten Frühstück dauerte es nicht lange, bis alle wieder top fit und motiviert waren. Auch die Sonne ließ sich blicken. So gab der THC-Nachwuchs nochmal alles, musste sich aber leider starken Hamburgerinnen in einem heiß umkämpften Spiel geschlagen geben.

Am Ende erkämpfte man sich einen guten 3. Platz!

THC-Keeperin Emra Bilajbegovic wurde als beste Spielerin des Turniers ausgezeichnet.


 

07.-09.04.2023: Ostern mal anders!

 

 

Am Karfreitag reiste das  weibliche U14/ U16 Team des THC zu einem internationalen Vergleich nach Enschede (EHV) in die Niederlande, wo es nach der längeren Anreise mit großer Herzlichkeit empfangen wurde.

 

 

 

Direkt nach Ankunft und Mittagessen absolvierten die Spielerinnen ihr erstes Training auf einem von insgesamt drei Plätzen des EHV, welches von Antoinet, einer unserer Gastgeberinnen, in Englisch geleitet wurde. Am Abend folgte, gemeinsame mit dem U16 B1 Team des EHV, die zweite Trainingseinheit. Hier trafen die THC-Spielerinnen auf das stärkste der vier wU16 Teams. Auch dieses Aufeinandertreffen war sehr freundschaftlich geprägt und Spielerinnen, wie auch der Trainer hatten viel Spaß an ihrem ersten Tag in Enschede, an dessen Ende alle erschöpft ins Bett fielen.

Am darauffolgenden Morgen startet das Team, nach einem guten holländischen Frühstück, in sein erstes Testspiel gegen die U16 B1 des EHV. Während das holländische Team bereits mitten in seiner Saison steht, bildete dieser Vergleich für die Spielerinnen des THC den Saisonauftakt in die Feldsaison. Trotz der 3:1-Niederlage zeigte die Mannschaft bereits zu diesem frühen Zeitpunkt eine bemerkenswerte und kämpferisch starke Leistung.

Nachmittags erfolgte eine Stadtrundfahrt durch Enschede. Diese wurde durch Zwischenstopps für einige niederländische Spiele und den Besuch einer Käse-Farm (inkl. Demonstration der Käseherstellung), ergänzt. Der Abend klang in der Unterkunft, einer Jugendherberge, mit einem Bubble-Ball-Spiel, viel Lachen und guter Laune aus.

Nach einem letzten Training am Sonntagvormittag trat das Team, nach einem ereignisreichen Hockeywochenende, am Sonntag die Heimreise an. 

   

 

Facebook-Post des RV Actief:

 

"Afgelopen dagen hebben we i.s.m Hockey Xperience en EHV - Enschedese Hockey Vereniging het #trainingskamp mogen verzorgen van Tresenwalder Hockeyclub e.V. Naast het hockey technische en het slaapverblijf, hebben we ook de #teambuildingsactiviteiten verzorgd. Erg enthousiaste en gezellige groep! Bis nächste Jahr! Frohe Ostern

 

In den letzten Tagen konnten wir in Zusammenarbeit  mit Hockey Xperience und EHV Enschedese Hockey Association ein Trainingslager mit dem  Tresenwalder Hockeyclub e.V.  anbieten.

Neben der Hockey-Technik und den Schlafgelegenheiten  haben wir auch Teambuilding-Maßnahmen angeboten. Sehr enthusiastische und lustige Truppe!  Bis nächstes Jahr!

Frohe Ostern" 


01.04.2023: U8-Spieler rücken hoch

 

Gestern war es wieder soweit: Wie jedes Jahr Ende März rücken mehrere Hockeyspielerinnen und -spieler in die nächsthöhere Altersklasse auf.

 

 

Die Trainer der beiden U10-Teams (Aline Friebertshäuser und Luca Hanschmann bei den Mädchen, Paul Ondrej und Tom Muschiol - gestern leider krank - bei den Jungs) wollten bei einer Leistungsüberprüfung ermitteln, wie der Ausbildungsstand innerhalb der U8-Trainingsgruppe ist und wer in der neuen Saison dann bereits mit den U10-Teams Punktspiele bestreiten kann.

 

Die Mädchen und Jungen mussten dabei auf einem Hindernisparcour ihre allgemeine Fitness unter Beweis stellen, bei 4 verschiedenen Übungen ihre technischen Fähigkeiten demonstrieren sowie bei kleinen Hockeyspielen 3 gegen 3 ihr Spielverständnis nachweisen.

Die U10-Trainer zeigten sich sehr zufrieden mit dem Leistungsstand der U8-Kinder und beriefen insgesamt 14 Mädchen und 10 Jungen in die neuen U10-Teams.

U8-Trainer Henry Knop verfolgte das mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „Natürlich bin ich traurig, wenn Kinder, die ich teilweise über mehrere Jahre trainiert habe und die mir ans Herz gewachsen sind, nun in ein anderes Team wechseln. Andererseits erfüllt es mich mit Stolz zu sehen, welche Talente wir hier entwickelt haben.“

Aus diesem Grund bekamen abschließend die 24 Kinder, die in die U10 wechseln, von Henry Knop noch ein Plüsch-„Tresi“ mit auf den Weg, welches sie auf ihrem weiteren Weg begleiten soll. 


 

 

Die Tresi-News April 2023 ist online!

 

 

In dieser Ausgabe verabschieden wir unseren sportlichen Leiter Oliver Heun, feiern unter anderem unsere mU14 und wU18 als mitteldeutsche Meister und unsere Aufsteiger-Herren.

 

Zum freien Download unter Tresi News


Tresenwalder Damen beenden ihre erste Oberliga-Saison auf Platz 2 

 

 

In ihrem letzten Spiel der Hallen-Oberliga gewannen die Tresenwalder Hockeydamen in einem spannenden und hochklassigen Spiel mit 4:2 gegen den Freiberger HTC und schoben sich damit in der Endabrechnung noch auf den 2. Platz hinter dem SSC Jena.

Nachdem das Hinspiel mit 2:4 verloren wurde, wollten die Tresenwalder Damen diesmal unbedingt den Sieg holen. Allerdings fehlten den Machernerinnen aufgrund Verletzung, Krankheit bzw. Urlaub gleich 6(!) Stammspielerinnen.

 

 

 

 

Im ersten Viertel sah es auch so aus, als würde Freiberg das Spiel locker gewinnen. Aber Natalie Hanschmann rettete in dieser Phase gleich dreimal bei Strafecken für die bereits geschlagene Torhüterin auf der Linie und sorgte damit dafür, dass es bis zum Ende des ersten Viertel beim 0:0 blieb.

Kurz nach Wiederanpfiff passierte es dann doch: Freiberg konnte nach schöner Aktion aus spitzen Winkel zum 1:0 einnetzen.

Danach besannen sich die Tresenwalderinnen auf ihre Stärken und Steffi Beyer konnte in der 23. min eine Strafecke unhaltbar ins linke obere Eck zum Ausgleich verwandeln.

Leider konnte Freiberg bereits 3 Minuten später eine Unaufmerksamkeit in der THC-Abwehr nutzen und erneut in Führung gehen. Aber bereits 2 Minuten danach konnte Laura Arnold nach tollem Solo von Toni Meyer über rechts die anschließende Flanke zum erneuten Ausgleich verwerten. 

In der Folgezeit wurden die Gastgeberinnen immer stärker und Toni Meyer konnte in der 46. Minute ein tolles Solo mit der erstmaligen Führung abschließen. Kurz vor Abpfiff konnte erneut Steffi Beyer eine Strafecke souverän verwandeln und damit den 4:2 - Erfolg für den Tresenwalder HC sichern.

Trainer Henry Knop war nach Spielende sichtlich stolz auf seine Spielerinnen, die an diesem Tag mit einer tollen Teamleistung nicht nur den Sieg sicherten, sondern sich damit auch noch an Leuna vorbei auf den 2. Tabellenplatz schoben.


05.03.2023: Herrenteam steigt in Oberliga auf!

   

Prinzipiell war es nur noch eine Formsache, aber mit zwei weiteren Siegen am Wochenende stehen die Tresenwalder Hockeyherren jetzt auch offiziell als Verbandsliga-Meister und damit Aufsteiger in die Oberliga, die höchste Mitteldeutsche Spielklasse, fest.

Am Sonnabend spielten die Tresenwalder Herren gegen den Zweitplatzierten HC Niesky und konnten mit einem klaren und ungefährdeten 19:6 - Erfolg die letzten zum Aufstieg notwendigen Punkte holen.

Am Sonntag war das Resultat gegen die 2. Mannschaft des Leipziger SC mit einem 8:4 - Sieg dann etwas knapper. Das lag sicher am fehlenden Druck, gewinnen zu müssen, aber vielleicht auch ein kleines bisschen an der Aufstiegsfeier vom Vorabend.

Zu erwähnen ist noch, dass die Tresenwalder Herren verlustpunktfrei mit einem Torverhältnis von 137:19(!) den Aufstieg schafften. Herzlichen Glückwunsch!

 

Erfolgreich waren auch erneut die Tresenwalder Damen in der Mitteldeutschen Oberliga mit einem sicheren 7:4 -Erfolg gegen den Leipziger SC. Die Tore für die Tresenwalderinnen erzielten Franzi Henning (3), Luca Hanschmann, Steffi Beyer, Toni Meyer und Elli Blesz.

Auch wenn der Aufstieg in die Regionalliga nicht mehr drin ist (Jena steht bereits als Aufsteiger fest), können die Tresenwalder Damen mit einem Sieg am letzten Spieltag zumindest noch auf Platz 2 vorrücken, was nach dem Aufstieg im Vorjahr ein toller Erfolg wäre. Anpfiff dazu ist am Sonntag, den 12.03., 14:00 Uhr im Sportpark Tresenwald.

 

Zwei klare Siege gab es auch für die Tresenwalder U10-Mädchen. Sie gewannen gegen den HCLG Leipzig mit 6:1 und gegen ESV Dresden mit 8:0.


11.02.2023: U8-Mädchen gewinnen den Pokal

   

Wieder einmal hatte der Tresenwalder HC zum Minihockeyturnier eingeladen, und trotz Winterferien kamen ca. 120 U8-Kinder aus 12 verschiedenen Vereinen in die Macherner Mehrzweckhalle. Damit spielten 13 Jungs- und 11 Mädchenteams um die vom VIP-Sponsor der Tresenwalder Hockeyspieler, Mercedes-GRUMA, gestifteten Pokale und Medaillen.

Gekämpft wurde auf 3 Spielfeldern mit jeweils 4 Minitoren und die Kinder waren mit vollem Ehrgeiz dabei. Dabei war es erstaunlich, was einige Kinder da bereits mit dem Hockeyschläger aufs Parkett zauberten.

Am Ende setzte sich bei den Jungs das Team aus Jena durch (die Tresenwalder Jungs belegten einen guten 4. Platz), bei den Mädchen siegte das Team des Gastgebers Tresenwalder HC souverän und ungeschlagen.

Tolle Stimmung kam von der voll besetzten Tribüne, von der aus Eltern, Verwandte und Freunde die Spielerinnen und Spieler lautstark anfeuerten. Und auch Maskottchen Tresi unterstützte die Kinder bei der Erwärmung zum Turnierbeginn und war bei der Siegerehrung dabei, bei der sich alle Kinder als Sieger fühlen durften und eine Medaille erhielten.

 

Ein riesiges Dankeschön gilt den vielen Kinder und Jugendlichen des Tresenwalder HC, die an diesem Tag wieder als Schiedsrichter und  Teambetreuer geholfen haben. 


10.02.2023:

Buntes Treiben im Tresenwald 

 

 

Heute fand wieder das alljährliche Faschingstraining der Kitakinder und U8 Trainingsgruppen der Hockeyabteilung im Tresenwald statt.

 

 

 

So trainierten heute Einhörner, Ritter, Ninjas, Feuerwehrmänner, Hexen, Zauberer neben Harry Potter, Pippi Langstrumpf, Spider- und Superman, Batwoman, Marienkäfern und vielen anderen zauberhaften Gestalten. 

Natürlich durfte auch Nilpferd Tresi, das Maskottchen der THC Hockeykinder, nicht fehlen und so war ein buntes Gewusel in der Halle, bei dem alle sichtlich Spaß hatten.


04./05.02.2023:

Ost-Deutsche-Meisterschaft Berlin mU14

 

 

Nach ihrem Erfolg bei der Mitteldeutschen Meisterschaft startete die U14 (männlich) des Tresenwalder HC am vergangenen Wochenende (4.2/5.2.) bei der Ostdeutschen Meisterschaft in Berlin.

 

 

 

Nach einem Fehlstart gegen den Cöthener HC 02 (1:2) konnte die Mannschaft gegen die Berliner Teams SG Rotation Prenzlauer Berg (0:4) und TuS Lichterfelde (1:5) phasenweise richtig gut mithalten. Mit einem überzeugenden 5:0 Erfolg im Spiel um Platz 7 gegen den Schweriner SC belohnte sich die Mannschaft für einen insgesamt starken Turnierauftritt.


05.02.2023: 

Elternhockeyteam gewinnt Eulencup

 

 Zum 10. Mal fand am 05.02.2023 das Turnier der Grünauer Hockeyeulen um die berühmten Kuchenpokale statt.

Der Einladung folgten nach der Corona-Pause die Mannschaften aus Bautzen, Erfurt, Freiberg, Meerane und Leipzig mit ATV und Tresenwald.

2019 konnte die damals noch sehr junge Tresenwalder Elternmannschaft hier ihren ersten Turniersieg feiern und auch heute, wollten wir alles dafür tun, um uns den berühmten Kuchen zu sichern.

Bereits im ersten Spiel konnten wir mit großer Motivation und Einsatz einen 2:0 Sieg gegen die Grünauer Hockeyeulen einfahren. Uns gelang somit ein souveräner Einstieg ins Turnier.

Leider war die Mannschaft aus Bautzen in unserem nächsten Spiel am Ende die jubelnde Mannschaft.

Mit unserem Coach und Trainer, Daniel Bortmann haben wir eine große Stütze und Motivator an unserer Seite und fanden somit schnell wieder zu unserem Spiel zurück und konnten mit einem 1:0 gegen Erfurt weitere Punkte einfahren.

Diese Serie setzte sich dann bis zum Ende des Turniers gegen die Mannschaften aus Meerane (1:0) und Freiberg (1:0) fort und was soll ich sagen, bereits vor dem letzten Spiel war uns der Turniersieg nicht mehr zu nehmen. Natürlich haben wir auch im letzten Spiel gezeigt, was wir können und gingen gegen den ATV mit 1:0 in Führung. Kurz vor Schluss gelang den motivierten Spielern des ATVs dann doch noch der Ausgleichstreffer.

Als wenig später die Schlusssirene ertönte, war der Jubel bei uns riesengroß. Zum zweiten Mal konnten wir - die Tresenwalder - das Turnier für uns entscheiden.


28./29.01.2023: ODM der wU16 im Sportpark  

 

 

Der Tresenwalder HC war am Wochenende Ausrichter der Ostdeutschen Meisterschaft der wU16. Unsere Mädchen spielten dabei in einer Gruppe mit dem Berliner SC, Rotation Prenzlauer Berg sowie dem Schweriner SC.

Nach einem souveränen 5:0-Sieg gegen Schwerin mussten sich die Tresenwalderinnen leider gegen Prenzlauer Berg knapp mit 0:1 geschlagen geben und verloren auch gegen den Berliner SC (0:3).

Zwar erreichten unsere Spielerinnen damit ihr Ziel, die Qualifikation für die Nordostdeutsche Meisterschaft nicht, aber trotzdem enttäuschten sie nicht, sondern zeigten, dass wir leistungsmäßig ganz nah an den Berliner Teams dran sind. Einen ausführlichen Bericht des Trainers Alex Bütow gibt es hier.

Am Sonntag Nachmittag gab es dann noch das Spitzenspiel der Damen-Oberliga SSC Jena (Tabellen-Erster) gegen unsere Damen (Tabellen-Zweiter). Leider mussten sich unsere Damen nach hartem Kampf knapp mit 2:3 geschlagen geben. 


21./22.01.2023: Was für ein Wochenende für den Tresenwalder HC !  

 

Am Sonnabend erkämpften die U16-Mädchen durch 2 Siege  (4:3 gegen Erfurt, 5:1 gegen Cöthen) bei einer Niederlage (1:4 gegen Meerane) den 2. Platz in der Mitteldeutschen Meisterliga und qualifizierten sich damit für die Ostdeutsche Meisterschaft, die am kommenden Wochenende (28./29.01.) im Sportpark Tresenwald stattfindet.

Am Sonntag legten die gleichen U16-Mädchen noch eine Schippe drauf und gewannen in der Altersklasse U18 den Mitteldeutschen Meistertitel. Trotz einer 2:3-Niederlage gegen den ATV Leipzig reichte es bei einem anschließenden 3:2-Sieg gegen Niesky am Ende für Platz 1.

Zeitgleich spielte das weibliche U14-Team in Erfurt und konnte dort nach einer 0:3-Niederlage durch ein anschließendes 7:0 gegen den ATV Leipzig noch auf den 3. Platz vorrücken. 

Auch unsere U14-Jungs waren erfolgreich und schafften - nach einem vollkommen misslungenem Spieltag eine Woche vorher - nach großer kämpferischer Leistung und 2 Siegen (3:2 gegen Erfurt, 3:0 gegen Meerane) noch das Halbfinale um die Mitteldeutsche Meisterschaft, welches am 29.01. in Dresden ausgetragen wird.

Freude auch bei den U10-Mädchen, die nach einer knappen 4:6-Niederlage gegen den ATV Leipzig danach zwei klare Siege einfahren konnten (8:1 gegen Osternienburg, 4:1 gegen Erfurt).

Am Sonntag Nachmittag unterstrichen die Tresenwalder Damen dann mit einem klaren 6:2-Erfolg gegen den HCLG Leipzig ihre Aufstiegsambitionen. Die Tore für den Tresenwalder HC  erzielten Franziska Henning (2), Joanna Romahn, Antonia Meyer, Julika Jeschke und Lena Pillat.

Und auch die 2. Herren  sind in der Erfolgsspur: Zwar verloren sie das Spitzenspiel gegen Cöthen II mit 4:7, sind aber durch den anschließenden 8:1-Erfolg gegen Lauchhammer weiterhin auf Kurs Halbfinale.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teams!

 


22.01.2023: Ein kleines Dankeschön an unsere Sponsoren  

 

 

Am Sonntag wurden im Anschluss an das Punktspiel unsere Damen gegen den HCLG Leipzig die Sponsorenschilder 2023 an unsere Sponsoren übergeben.

Mehrere Sponsoren waren unserer Einladung gefolgt und ließen es sich nicht nehmen, den 6:2-Sieg unserer Damen zu verfolgen. Nach Spielende wurden die Sponsorenschilder überreicht und Präsident Henry Knop bedankte sich im Namen aller Hockeyspieler für die tolle Unterstützung. Nach einem gemeinsamen Foto mit dem Damenteam wurde bei einem Gläschen Sekt noch in der Sportpark-Gaststätte gefachsimpelt.

Vielen Dank auch nochmal auf diesem Wege an unsere Unterstützer!


 

Die Weihnachtsausgabe der Tresi-News

Januar 2023 ist online!

 

 

In dieser Weihnachtsausgabe veröffentlichen wir unser neues Logo des Tresenwalder Hockeyclubs e.V. und vieles mehr!

 

Zum freien Download unter Tresi News