Willkommen beim

Tresenwalder Hockeyclub

e.V.

Wir sind der Hockeyclub für Machern, das Muldental und für Leipzig!


Hier findet ihr alle unsere Neuigkeiten! 


03.12.2022: Herrenteam behauptet Tabellenführung

 

Im Spitzenspiel der 1. Verbandsliga trafen die Tresenwalder Herren am Sonnabend im Sportpark Tresenwald auf den HC Niesky.

 

Niesky hatte im bisherigen Saisonverlauf alle Spiele zweistellig gewonnen, von daher waren die Tresenwalder gewarnt.

 

Durch eine verwandelte Starfecke (Eddy Bolze) ging der Tresenwalder HC frühzeitig in Führung, aber Niesky konnte kurz darauf zum 1:1 ausgleichen.

 

Danach übernahmen die Gastgeber die Initiative und konnte vor allem durch eine gute Strafeckenverwertung bis zur Halbzeit auf 5:1 davonziehen.

 

In der 2. Halbzeit war Niesky vom Tempo der Gastgeber überfordert und der Tresenwalder HC konnte das Spiel klar mit 12:2 für sich entscheiden.

 

Damit ist der Tresenwalder Hockeyclub jetzt alleiniger Tabellenführer in der 1. Verbandliga mit 12 Punkten und 63:4 Toren.

 


27.11.2022: Punktgewinn in Jena

 

Eine schwere Aufgabe stand den Tresenwalder Hockeyspielerinnen am Sonntag in Jena bevor. Hier trafen sie in der Hallen-Oberliga auf das Team, welches den Tresenwalderinnen die bisher einzige Punktspielniederlage beigebracht hatte (0:1 in der aktuellen Feldsaison).

 

Entsprechend konzentriert starteten die Spielerinnen deshalb in das Match und konnten in der 5. Min durch eine verwandelte Strafecke in Führung gehen (Torschützin Franzi Henning). Danach entwickelte sich ein gutklassiges, spannendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Ärgerlich, das Jena kurz vor Ende des 1. Viertels durch 2 relativ einfache Treffer das Spiel drehen konnte.

 

Diese 2:1 - Führung konnte Jena bis kurz vor Spielende verteidigen. Chancen für weitere Tore gab es viele, aber beide Torhüterinnen machten ihre Sache ausgezeichnet und vor allem die Tresenwalder Keeperin Jenny Siegmeier konnte einige Male den Ball noch um den Pfosten lenken. Pech hatten die Spielerinnen des Tresenwalder HC, als Franzi Henning mit einer Strafecke nur die Latte traf.

 

5 Minuten vor Ende konnten sich die Gäste dann doch noch für ihren riesigen Kampfgeist belohnen: Erneut Franzi Henning konnte eine weitere Strafecke im Gehäuse des SSC Jena versenken.

 

Richtig spannend wurde es in der Schlussphase: Der SSC Jena bekam mit dem Schlusspfiff noch eine Strafecke zugesprochen, die die Tresenwalderinnen aber entschärfen konnten; auch eine Wiederholungecke brachte keine Resultatsänderung mehr. So freuten sich die Tresenwalderinnen am Ende riesig über den einen Punkt, den sie aus Jena mit nach Hause nehmen konnten.

 

Bereits am Freitag (25.11.) bestritten die Tresenwalder Herren ihr Punktspiel gegen den Oberliga-Absteiger HV Wurzen und konnten dieses Match mit 7:2 gewinnen.

 

Das 2. Herrenteam hatte ebenfalls am Sonntag ihr erstes Punktspielturnier. Der knappen 4:5 - Niederlage gegen den Cöthener HC II folgte ein 9:5 - Sieg gegen den HC Lauchhammer.

 


19./20.11.2022: Erfolgreicher Punktspielauftakt für Tresenwalder Nachwuchsteams

 

Am Wochenende 19./20.11.2022 starteten mehrere Nachwuchsteams des Tresenwalder Hockeyclubs erfolgreich in die Hallensaison.

Am Sonnabend mussten die U18-Mädchen nach Niesky reisen. Die bis auf Luca Hanschmann (außerdem Lili Morstein - momentan verletzt) ausschließlich aus U16-Mädchen bestehende Mannschaft konnte sich gegen den Erfurter HC (3:0) sowie den ATV Leipzig (4:0) klar durchsetzen und führt momentan die Tabelle ohne Gegentreffer an.

Fast die identische Mannschaft spielte dann am Sonntag als U16 und gewann hier ebenfalls beide Spiele klar (7:0 gegen Post SV Chemnitz und 9:0 gegen ESV Dresden).

Bei den Jungs startete das U14-Team am Sonnabend ebenfalls eine Altersklasse höher bei der U16 und konnte dabei einen Sieg (5:1 gegen Post SV Chemnitz) bei einer Niederlage (0:5 gegen ESV Dresden) erzielen.

Das gleiche Team spielte dann am Sonntag in der eigentlichen Altersklasse U14 und gewann dabei gegen den ATV Leipzig (3:0) und den Magdeburger SV Börde (5:0) bei einem Unentschieden gegen den Cöthener HC (3:3).


20.11.2022: Krimi mit Happy End

Bis zur letzten Sekunde mussten sie Damen des Tresenwalder Hockeyclubs kämpfen, ehe der knappe 6:5-Auswärtssieg gegen den HCLG feststand.

Wie bereits im 1. Saisonspiel gerieten die Tresenwalder Damen auch diesmal wieder zeitig in Rückstand. Doch das Team wurde nicht hektisch, sondern kam durch schöne Angriffszüge immer wieder gefährlich vor das Leipziger Tor. In der 13 min konnte Steffi Beyer durch eine verwandelte Strafecke den Ausgleich erzielen und kurz darauf brachte Franziska Henning die Gäste mit 2:1 in Führung.

Zwar konnte der HCLG in der 22 min erneut ausgleichen (wiederum Strafecke), aber in Minute 25 schoss Antonia Meyer die Tresenwalder Damen erneut in Führung.

Mit diesem 2:3 ging es auch in die Halbzeitpause.

Bereits 2 min nach Wideranpfiff gelang Franziska Henning nach schönem Solo das 4:2. Aber der HCLG schaffte es immer wieder, die Tresenwalder Hintermannschaft mit langen Bällen auszuspielen. Nach dem Anschlusstreffer in der 34. min (3:4) war es in der 50. min erneut Franziska Henning, die den 2-Tore-Vorsprung wiederherstellte.

Aber der HCLG konterte und erzielte kurz hintereinander 2 Treffer zum 5:5-Ausgleich.

 

Mit einenm Schlenzball ins linke obere Eck brachte Franziska Henning den Tresenwalder HC in der 56. min erneut in Führung, aber dann entwickelte sich das ganze zum Krimi: Kurz vor Spielende bekam der HCLG in Tresenwalder Unterzahl noch einmal kurz hintereinander 2 Strafecken zugesprochen, die die starke Tresenwalder Eckenabwehr aber beide entschärfen konnte. Danach lagen sich die Spielerinnen des Tresenwalder Hockeyclubs jubelnd in den Armen und feierten den knappen, aber nicht unverdienten 6:5-Auswärtssieg

 

Eine leichtere Aufgabe hatten die Tresenwalder Hockeyherren zu bewältigen: Im Spiel der 1. Verbandsliga konnte sie gegen die 2. Mannschaft des Leipziger SC mit 19:0 gewinnen und führt die Tabelle nach 2 Spieltagen mit einem Torverhältnis von 44:0 an.


12./13.11.2022: Erfolgreicher Start in Hallensaison

 

Mit einem klaren 6:1 -Auswärtssieg starteten die Tresenwalder Hockeydamen am Sonntag in ihre erste Oberliga-Saison.

Dabei begann es nicht gerade glücklich für die Gäste, denn der LSC nutzte eine Unaufmerksamkeit in der Gäste-Verteidigung und ging in der 7. min mit 1:0 in Führung.

Der Tresenwalder HC ließ sich aber nicht aus dem Konzept bringen und konnte kurz vor Ende des 1. Viertels durch eine verwandelte Strafecke ausgleichen (Torschützin Fransiska Henning).

Auch im 2. Viertel dominierten die Tresenwalderinnen und konnten in der 20. min erneut eine Strafecke im Tor des Leipziger SC versenken (Torschützin Elli Blesz).

Kurz darauf gab es die große Chance, die Führung auszubauen, aber ein 7m-Ball von Antonia Meyer traf leider nur den Pfosten.

So ging es mit knapper 2:1-Führung für die Gäste in die Halbzeitpause.

Die Gastgeberinnen stellten dabei  ihre Taktik um und brachten dadurch die Tresenwalderinnen einige Male in Bedrängnis, aber außer einem Pfostenschuss sprang dabei nichts Zählbares heraus. In der 38. min konnte Luca Hanschmann dann mit einer weiteren verwandelten Strafecke den Tresenwalder HC endgültig auf die Siegerstraße bringen.

Damit schien der Widerstand des Leipziger SC gebrochen und die Gäste konnten durch 3 weitere Treffer (Nele Schauer, Luca Hanschmann und Franziska Henning) noch einen klaren 6:1 - Sieg herausspielen.

Bereits am Vortag bestritten die Tresenwalder Herren ihr Auftaktspiel in der 1. Verbandsliga. Der Gegner, die 2. Mannschaft des Oberligisten ESV Dresden, war in dieser Partie hoffnungslos überfordert, so dass der Tresenwalder HC einen eindeutigen 25:0 -Sieg einfahren konnte.

 

Nächstes Wochenende spielen die Damen des Tresenwalder HC gegen den HCLG Leipzig (Anstoß Sonntag 20.11. 12:00 Uhr in der Sporthalle Grünauer Welle, Stuttgarter Allee 5), während die Herren am Sonntag 20.11. erneut Heimrecht haben und im Sportpark Tresenwald den Leipziger SC II zu Gast haben (Anstoß 14:00 Uhr).


05./06.11.2022: Turnier in Güstrow

 

Sowohl Damen- als auch Herrenteam des Tresenwalder Hockeyclubs nahmen am vergangenen Wochenende – eine Woche vor dem offiziellen Punktspielstart – an einem hochkarätig besetzten Turnier in Güstrow teil. Gegner waren hauptsächlich Bundesliga- und Regionalligateams.

Beiden Tresenwalder Teams wurde dabei gezeigt, dass es vor allem in der taktischen Abstimmung, aber auch im Zweikampfverhalten noch einiges zu tun gibt. Beide Teams verloren je 4 Spiele und spielten einmal Unentschieden. Erfreulich war aber, dass beide Teams trotzdem auch gegen die Bundes- und Regionalligisten gut mithalten konnten und in keinem Spiel chancenlos waren.

Besonders den Damen merkte man an, dass das Turnier aus dem vollen Training heraus bestritten wurde und teilweise die noch eine Woche zuvor beim Turnier in Berlin gezeigte Spritzigkeit und Zweikampfstärke fehlte. Erfreulich aber für Trainer Henry Knop und die Spielerinnen, dass am Sonntag im letzten Spiel gegen den TSV Leuna nochmal alle gegeben wurde und ein 0:2-Rückstand noch in ein 2:2 – Unentschieden umgewandelt wurde. Von daher war das Turnier trotzdem für beide Teams ein Schritt in die richtige Richtung, bei dem vor allem viele Erfahrungen gesammelt werden konnten.

Am nächsten Wochenende wird es dann ernst: Am Sonnabend 12.11. bestreiten die Herren des Tresenwalder Hockeyclubs ihr erstes Punkspiel der 1. Verbandsliga gegen den ESV Dresden II. Anpfiff ist 16:00 Uhr im Sportpark Tresenwald; Zuschauer sind herzlich willkommen (Eintritt frei).

 

Die Damen müssen zuerst auswärts ran: Am Sonntag 13.11. heißt der Gegner Leipziger SC. Anpfiff ist 15:00 Uhr in Leipzig-Lößnig (Sporthalle Willi-Bredel-Straße). Auch die Damen würden sich über Unterstützung vor Ort sehr freuen.


29./30.10.2022: Turnier beim CfL Berlin

 

Der erste Hallenhärtetest stand dieses Wochenende für das Damen- und Herrenteam an.

Wir sind als Mannschaften das zweite Jahr infolge beim CFL-Cup in Berlin dabei.

Die Damen feierten ihren ersten Jahrestag als bestehende Mannschaft. Zu diesem feierlichen Anlass konnten sie direkt einem Sieg feiern und somit auch hoch motiviert weiterspielen. Insgesamt gab es zwei Siege zu feiern, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen. Dennoch konnte man über das ganze Turnier, eine stetig positive Entwicklung beobachten. Es waren Mannschaften wie der MHC, Chemnitz, Marienthaler THC und der Gastgeber CFL vertreten. Wodurch auch ein gutes Niveau in den Spielen gegeben war.

Bei den Herren sah der erste und auch zweite Spieltag, relativ ähnlich aus.

Die Leistungssteigerung war über den ganzen Tag zu beobachten. Je mehr Spiele diese absolvierten, desto besser wurde das Zusammenspiel und zum Abschluss des Tages konnte immer ein Sieg gefeiert werden.

Die Gegner im Turnier waren der LSC, Club zur Vahr, CFL und Marienthaler THC.

Das Turnier war ein voller Erfolg und somit sind wir für die nächsten Wochen mit weiteren Vorbereitungsturnieren optimal eingestimmt. Hallensaison kann kommen!


17.10.2022: Damen und Herren "überwintern" als Tabellenzweite

 

Mit einem überzeugenden 5:0-Auswärtssieg beim Leipziger SC beendeten die Tresenwalder Hockeydamen die Herbstrunde der Feldsaison 2022/23 und haben ihr Ziel, das Erreichen der Aufstiegs-Playoffs, fast sicher erreicht. Im Frühjahr stehen dann noch die Spiele gegen den HCLG Leipzig und Motor Meerane an.

Beim Leipziger SC stach aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung Franzi Henning heraus, die 4 Treffer erzielten konnte, außerdem konnte sich Lili Morstein erstmalig in die Torschützenliste eintragen.

Die Tresenwalder Herren verpassten leider die Chance, in der Tabelle an Spitzenreiter ATV vorbeizuziehen. Der ATV spielte am Sonnabend Unentschieden gegen Post SV Chemnitz, aber am Sonntag kamen die Tresenwalder Herren über ein 1:1 Unentschieden gegen den Leipziger SC nicht hinaus. Damit liegen die Tresenwalder punktgleich mit dem ATV aufgrund der schlechteren Tordifferenz auf Platz 2.

 

Ohne Pause geht es jetzt direkt in die Hallensaison. Bereits am kommenden Wochenende bestreiten die Tresenwalder Damen erste Vorbereitungsspiele in Köthen, die beiden darauffolgenden Wochenenden fahren Damen- und Herrenteam gemeinsam zu Turnieren nach Berlin sowie Güstrow.


 

 

Tresi-News September 2022 ist online!

 

 

 

 

Mit dieser Ausgabe melden wir uns mit leicht geändertem Vereinsnamen und Rätselspaß für unsere Jügsten!

 

 

Zum freien Download unter Tresi News


09.10.2022: Sieg und Niederlage für Tresenwalder Hockeyteams

 

Die Damen mussten Sonntagvormittag beim SSC Jena antreten, welcher im Vorjahr die Oberliga klar dominierte, aber auf den Aufstieg in die Regionalliga verzichtete.

Es entwickelte sich ein hochklassiges Spiel, in welchem die Tresenwalderinnen leichte Chancenvorteile erzielten. Aber auch unzählige Strafecken konnten die Macherner Damen nicht nutzen. So passierte es in der letzten Minute, dass in eine Druckphase der Tresenwalderinnen hinein Jena einen Konter zum Siegtreffer verwandeln konnte. Die Enttäuschung bei den Tresenwalder Damen war danach riesig, allerdings sollte die Niederlage ohne Folgen bleiben, da in den Aufstiegs-Playoffs die Ergebnisse der Vorrunde nicht gewertet werden. Für diese Aufstiegs-Playoffs können sich die Machernerinnen mit einem Sieg am kommenden Sonntag, den 16.10. beim Leipziger SC bereits (fast) sicher qualifizieren (Anstoß 10:00).

Die Herren waren in ihrem Heimspiel gegen den Freiberger HTC spielerisch klar überlegen und gewannen ihr Spiel ungefährdet mit 5:0.

 

Am kommenden Sonntag 16.10. müssen die Tresenwalder Herren ebenfalls beim Leipziger SC antreten; Anstoß der Partie ist 12:00 Uhr.


02.10.2022: Ein wie befürchtet schwerer Gegner wartete am Sonntag mit dem PSV Chemnitz auf die Tresenwalder Hockeydamen

 

Die Chemnitzerinnen machten von der ersten Minute an mächtig Druck, aber die Tresenwalderinnen hielten gut gegen und übernahmen ab Mitte des 1. Viertels selbst die Initiative. Eine der vielen guten Chancen konnte in der 12. Minute Karin Taubert zur 1:0-Führung verwandeln.

 

In der Folgezeit entwickelte sich ein hochklassiges Spiel, in welchem Machern mehr Spielanteile hatte und Mitte des 2. Viertels durch Joanna Romahn auf 2:0 erhöhen konnte.

Nach der Pause spielte das Wetter dann verrückt und es regnete in Strömen. Die Chemnitzerinnen machten jetzt verstärkt Druck, aber Machern konnte sich immer wieder befreien und selbst Torchancen erarbeiten.

So konnte das Team des SV Tresenwald das 2:0 mit großem kämpferischen Einsatz behaupten und steht nun mit 4 Siegen ohne Gegentor bei 11 erzielten Treffen verdient an der Spitze der Mitteldeutschen Oberliga.


01.10.2022: Käuzchenminihockeyturnier beim HCLG 

 

Rund 20 U8-Kinder unserer Hockeyabteilung waren am Samstag beim Hockeyclub Lindenau-Grünau zu Gast. Unsere vier Mannschaften bestehend aus je zwei Jungen- und Mädchenteams traten gegen Mannschaften des HCLG und LSC Leipzig an. Das Wetter war sehr regnerisch und unangenehm. Trotzdem hatten alle viel Spaß und konnten zahlreiche Tore schießen.

 

In den Pausen haben alle unserer SportlerInnen erfolgreich das Flitzi-Sportabzeichen abgelegt. Zur Belohnung gab es für alle eine Medaille, sowie etwas Kleines zum Naschen.

Vielen Dank HCLG Leipzig e.V.


01.10.2022: Tresenwalder Hockeydamen starten mit einem überzeugenden 4:0 - Sieg gegen Köthen in das zweite Doppelspiel-Wochenende

 

Im ersten Viertel hatten die Tresenwalderinnen bereits zahlreiche Chancen, die sie aber nicht zur Führung verwerten konnten.

Erst im 2. Viertel konnte Joanna Romahn den Ball über die Torlinie zur verdienten 1:0 -Führung schieben. Drei Minuten später war es Verena Buck, die das 2:0 erzielte und noch vor dem Halbzeitpfiff verwandelte Elli Blesz eine Strafecke zum 3:0.

Die Tresenwalderinnen blieben weiterhin spielbestimmend und konnten Mitte des letzten Viertels durch Franzi Henning sogar noch auf 4:0 erhöhen.

Die Überlegenheit der Tresenwalderinnen zeigte sich auch darin, dass ihre Torhüterin Jenny Siegmeier nicht ein einziges Mal ins Spielgeschehen eingreifen musste.

Ungleich schwerer wird es am morgigen Sonntag gegen den Mitfavoriten PSV Chemnitz. Hier müssen die Spielerinnen des SV Tresenwald zeigen, ob sie zu Recht zusammen mit Motor Meerane (ebenfalls 3 Siege) an der Tabellenspitze stehen. Anstoß ist auf dem schwer zu bespielenden, ungewohnten Chemnitzer Kunstrasen morgen 12:00 Uhr.



Ergebnisdienst



So sieht sie aus - die neue Tresenwalder Spielkleidung!

 

Lange hat es gedauert - aber jetzt ist sie endlich da: die neue Spielkleidung der Tresenwalder Hockeyspieler.

 

Die Entscheidung war nicht ganz einfach, da folgende Kriterien erfüllt sein sollten:

 

- Die Spielkleidung sollte in den Tresenwalder Vereinsfarben grün-gelb ausgeführt sein

- Die Hockeyspieler sollen sich mit der neuen Kleidung identifizieren können  

- Die Spielkleidung soll für Kinder, Jugendliche und Erwachsene einheitlich sein

- Die Qualität soll stimmen

- Die Spielkleidung soll vor allem auch einige Jahre verfügbar sein.

 

Unter diesen Gesichtspunkten war es gar nicht so einfach, etwas Passendes zu finden, und die neue Kleidung ist zugegebenermaßen auch nicht gerade preiswert. Aber soviel kann man schon sagen: Wir sind mit der Entscheidung sehr zufrieden und die ersten Mitglieder der Hockeyabteilung tragen die Jerseys oder Trainingsanzüge bereits voller Stolz.

 

Ab kommenden Freitag können die Sachen während bzw. nach dem Training anprobiert werden. Die Bestellung erfolgt vorerst über die Trainer beim BHP-Shop (da es Mindestbestellmengen gibt); später hoffen wir, dass die Sachen auch einzeln direkt im BHP-Shop in Leipzig erhältlich sein werden.

 

Die Spielkleidung gibt es in allen Erwachsenen-Größen (Damen ab XXS, Herren ab XS) sowie in den Kindergrößen 140 / 152 / 164 (Unisex; kleinere Größen sind leider nicht verfügbar).

 

Es besteht natürlich keinerlei Verpflichtung zum privaten Erwerb der Spielkleidung bzw. Trainingsanzüge. Allerdings ist es möglich, sich durch den Erwerb seine persönliche "Wunsch-Rückennummer" auf Dauer zu sichern.

 

 

Hier noch die Preise inkl. Druck:

(Preise des BHP-Shops; wir erheben als Verein keinerlei Aufschläge):

 

Bestellungen online über Spielkleidung (siehe auch Menüleiste)

Kleidungsstück Preis Kleidungsstück Preis Kleidungsstück Preis
Trainingsjacke Erwachsene

66,00 €

Shorts Herren

40,50 €

Jersey Herren 50,50 €
Trainingshose Erwachsene

48,00 €

Shorts Kinder 

36,00 €

Jersey Kinder

50,50 €
Trainingsjacke Kinder 

62,00 €

Rock Damen

40,50 €

Jersey Damen 55,00 €
Trainingshose Kinder 

44,00 €

Rock Kinder 

36,00 €

Stutzen 10,00 €