Spielberichte des SV Tresenwald Machern e.V.

 

Ältere Spielberichte könnt ihr in unserem Archiv finden!

 


 

03.07.2022: Aufstieg des Herrenteams nach einer überragenden Saison 

 

Nach dem Aufstieg in der Hallensaison 2021/22 schaffte das Tresenwalder Herrenteam auch in seiner allerersten Feldsaison 2021/22 seit Gründung des Teams den Aufstieg in die Oberliga.

In der Vorrundengruppe konnte das Tresenwalder Team alle Spiele klar gewinnen und wurde Staffelsieger mit einem Torverhältnis von 44:1.

Im Halbfinale hieß der Gegner dann Pillnitzer HV; auch dieses Spiel konnten die Tresenwalder eindeutig mit 11:1 gewinnen.

Am 03.07. stieg dann das Finale gegen PSV Chemnitz im Sportpark Tresenwald. Ca. 250 Zuschauer feuerten ihre Mannschaft lautstark an. Und das Team um die beiden Trainer Wulf Müller und Julian Winter erwischte einen Traumstart. Bereits nach wenigen Minuten konnte Richard Mende einen Ball der Chemnitzer abfangen und nach tollem Solo zur Führung einschießen. Kurz darauf war erneut Richard Mende zur Stelle und lenkte eine Flanke ins Chemnitzer Tor. Als dann wenig später Eddy Bolze eine Strafecke zum 3:0 verwandelte, schien das Spiel bereits frühzeitig entschieden.

Doch im 2. Viertel wurden die Gäste stärker und erspielten sich zahlreiche Chancen, bei denen die Tresenwalder teilweise Glück hatten. So blieb es zur Halbzeit beim 3:0.

Als unmittelbar nach der Pause Chemnitz eine Strafecke zum 1:3-Anschlusstreffer verwandelte, war das Spiel plötzlich wieder offen. Doch am Ende des 3. Viertels konnte Fynn Stansch den Ball im Tor der Chemnitzer einnetzen. Danach lief das Spiel der Tresenwalder wieder auf Hochtouren und im letzten Viertel konnten die Macherner durch Eddy Bolze (verwandelte Strafecke), Paul Ondrej und Finn noch drei weitere Treffer erzielen. Der Schlusspfiff ging dann im Jubel von Spielern und Zuschauern unter. Mit diesem 7:1-Sieg krönte das Tresenwalder Herrenteam eine überragende Saison und spielt in der kommenden Saison in der Mitteldeutschen Oberliga.

 

 

 


 

30.04.2022: Doppelerfolg bei Erfurter Puffbohnenturnier 

 

Am letzten Samstag waren die wU8 und die mU8 in Erfurt zum 16. Puffbohnenturnier eingeladen. Als die Kids in Erfurt ankamen, war die Vorfreude und Aufregung schon sehr hoch. Der Erfurter Hockeyclub hat ganz schön aufgefahren an Attraktionen. Es gab zwei Hüpfburgen, einen Getränkestand und einen Bratwurststand. Auch der BHP Shop aus Leipzig hatte einen Stand aufgebaut.

Die Jungs fingen nun mit Ihrem ersten Spiel gegen den SSC Jena an. Nach starkem Kampf stand es dann 3:2 für uns. Die Mädchen begannen 25 Minuten später gegen den Erfurter HC.  Nach schneller Führung mit 3:0 wurde es gegen Ende schon ganz schön knapp. Am Ende stand es dann aber 4:4. Danach spielten die Jungs ihr zweites Spiel gegen den Osternienburger HC und gewannen sehr knapp mit 1:0 und standen somit im ersten Halbfinale. Die Mädchen hatten nur Punktspiele und traten zum zweiten Spiel gegen die Bayreuther Turnerschaft an. Dieses Spiel konnten Sie klar mit 5:1 gewinnen. Nach einer kleinen Pause spielten die Kids zeitgleich gegen Post SV Chemnitz. Nachdem die  Chemnitzer Jungs das erste Tor schossen und dies dann verwalten wollten, haben unsere Jungs hart am Ausgleich gekämpft. Am Ende wurde die Partie mit 2:1 gewonnen und die Jungs standen nun im Finale. Bei den Mädchen hingegen war es etwas deutlicher. Sie gewannen 6:2. Die Jungs bestritten nun das Finale gegen Rotation Prenzlauer Berg und gewannen dies mit 3:1. Die Mädchen (immer nur zu viert, ohne Wechselspieler) spielten nun noch gegen den Osternienburger HC. Sie gewannen auch dieses Spiel klar mit 11:1.

 

Die Kids waren richtig klasse und haben sich natürlich über die Urkunden und Pokale sehr gefreut. Danke nochmal an den Erfurter HC für die gelungene Ausrichtung dieses Turniers. Auch danke an die Eltern, die Ihre Kinder mit lauten Anfeuerungen unterstützt haben.


 

26.03.2022: Abschluss und Auftakt 

 

Während die einen (U8 und Kita-Kinder) die Hallensaison abschlossen, bestritten die anderen (Damenteam) bereits den Auftakt zur Feldsaison.

 

Zum Abschluss der Hallensaison kamen noch einmal über 30 Kinder in die Mehrzweckhalle des Sportparks Tresenwald, um in 8 Teams im Minihockeyformat - also auf halbem Spielfeld mit 4 Toren - gegeneinander zu spielen und vor allem um viele Tore zu schießen. Das gelang den Kindern schon richtig gut, und so war auch Maskottchen Tresi, welches wieder bei Erwärmung und Siegerehrung unterstützte, mit den Leistungen der Kinder sehr zufrieden.

 

Hervorzuheben ist wieder die große Anzahl von Helfern bei diesem Turnier. Neben den Trainern der U8 waren auch viele Jugendliche der U12-, U14- und U16-Teams als Schiedsrichter bzw. Teambetreuer dabei. Ganz riesigen Dank an alle, die mitgeholfen haben - auch das macht den ganz besonderen "Spirit" unserer Hockeyabteilung aus.

 

Für viele Kinder war dieses Turnier auch der letzte Wettkampf in der Altersklasse U8 - sie rutschen mit Beginn der Feldsaison 2022 zu den U10-Teams auf, die dann - ab dieser Altersklasse getrennt nach Jungen und Mädchen - auch am Mitteldeutschen Punktspielbetrieb teilnehmen. Viel Erfolg in den neuen Teams.

 

 

Unser Damenteam hatte sich zum Saisonauftakt das Team des CfL Berlin, zu welchem bereits seit der Hallensaison freundschaftliche Beziehungen bestehen, für 2 Trainingsspiele eingeladen. Leider fehlten aufgrund Semesterferien sowie durch Corona-Infektionen mehrere Spielerinnen, so dass einige U16-Mädchen aushalfen (Danke und Kompliment an Lea Pils, Corinna Kirscht und Charlotte Bütow - Lotti erzielte sogar bereits ihr erstes Damentor!).

 

Im 1. Spiel merkte man deutlich, dass es für die Tresenwalderinnen das 1. Feldspiel überhaupt war. Zwar gab es im Verlauf des Spieles eine deutliche Steigerung, aber das Spiel ging trotzdem klar mit 0:8 verloren.

 

Viel besser klappte es dann schon im 2. Spiel. Hier waren wir über weite Strecken spielbestimmend, allerdings konnte sich der CfL mit seiner Routine am Ende knapp mit 3:2 durchsetzen.

 

Anschließend wurde noch gemeinsam in der Sportpark-Gaststätte gespeist. Bereits am 09.04.2022 spielen beide Teams erneut gegeneinander, da reisen die Tresenwalder Damen und Herren übers Wochenende nach Berlin und bestreiten dort einige Vorbereitungsspiele.