"Weltspitze": Das Organisationsteam der DM
"Weltspitze": Das Organisationsteam der DM

Deutsche Meisterschaft im Hallenhockey in Machern

 

Am Wochenende 03.-04.03.2018 war es soweit, in Machern konnte man für 2 Tage Hockeysport der Spitzenklasse sehen. Während das Organisationsteam des SV Tresenwald um Tobias Greiner, Henry Knop und Daniel Bortmann noch die letzten Fragen klärte, wurde es auf den Zuschauertribünen bereits enger. Noch bevor die beiden Mannschaften aus Berlin, die das erste Spiel der Gruppe A bestritten, ihre Erwärmung beendet hatten, war auf den Rängen bereits kein freier Sitzplatz mehr zu finden. Mit den durchgängig knapp 800 Zuschauern war die Stimmung über das gesamte Wochenende wie in einem Hexenkessel.

 

Während auf den Rängen die letzten Stehplätze freigedrängelt wurden, waren die Spiele auf dem Parkett nicht minder hart umkämpft. In der Gruppe A konnte keine Mannschaft vor Ihrem letzten Spiel den Einzug ins Halbfinale klar machen. Der Münchner SC schaffte es mit einem knappen 2:1 Sieg gegen den Berliner HC, sein Ticket zu lösen. Im darauffolgenden Spiel musste sich der Hockeyclub aus Düsseldorf zwar dem TC Blau-Weiß Berlin mit 2:4 geschlagen geben, konnte sich aber durch das bessere Torverhältnis knapp ins Semifinale des nächsten Tages retten.

 

In der Gruppe B hingegen hatten die Mannschaften aus Mannheim und Hamburg nichts anbrennen lassen. Mit jeweils zwei, wenn auch knappen, Siegen, waren beide bereits vorzeitig qualifiziert und spielten im letzten Spiel untereinander den Gruppensieger aus. Trotz eines 3:3 Unentschieden im direkten Vergleich, somit gleicher Punktzahl und auch gleicher Tordifferenz konnte sich der UHC Hamburg den ersten Platz der Gruppe B sichern. Am Ende entschied die Anzahl der geschossenen Tore und hier hatten die Hansestädter die Nase mit einem Tor vorn.

 

Auf Grund der enorm hohen Qualität dieses letzten Gruppenspiels fachsimpelten die Zuschauer schon, ob man hier bereits die Finalisten des morgigen Tages gesehen hatte. Und im ersten Halbfinale sah es auch bis zur Mitte der zweiten Halbzeit so aus, als könnte der Mannheimer HC gegen München diesen Eindruck bestätigen. Doch bereits die Vorrunde hat durch immer knappe und hart umkämpfte Ergebnisse gezeigt, auf welchem Niveau hier gespielt wird. Jede Mannschaft war ein potenzieller Titelkandidat. Der Münchner SC bewies dies noch einmal eindrucksvoll, indem sie durch eine tolle Mannschaftsleistung und harten Kampf das Spiel in den letzten Minuten drehten und somit ins Finale einzogen.

 

Im zweiten Halbfinale ließ der UHC Hamburg keine Luft an den Finaleinzug. Trotz starker Leistung des Düsseldorfer HC, vor allem in der 2. Halbzeit, lösten die Hamburger mit einem 2:0 das zweite Finalticket.

 

Im kleinen Finale konnte Mannheim sich dann doch noch eine Medaille sichern. Nach einem 3:3 zum Ende der regulären Spielzeit, ging dann auch das Shoot-Out in die Verlängerung, an dessen Ende sich der Düsseldorfer HC knapp geschlagen geben musste.

 

Wer zum Zuschauen erst kurz vor Beginn des Finales im Tresenwald eintraf, musste einen längeren Fußweg mit einplanen. Um hier noch einen Parkplatz zu erhaschen, musste man schon Glück haben. In der Halle wurden die Zuschauerplätze bereits doppelt belegt und dementsprechend war auch die Stimmung phänomenal. Nach einer tollen Showeinlage durch die Cheerleader der Leipzig Lions und dem Abspielen der Nationalhymne konnten die Schiedsrichter das Finale zwischen dem Münchner SC und dem UHC Hamburg anpfeifen. Beide Teams agierten über die gesamte Spielzeit auf Augenhöhe, wobei Hamburg im Abschluss immer ein Fünkchen mehr Genauigkeit zeigte, während die Münchner von sieben Strafecken nicht eine verwandelten. Zum Ende gewannen die Jungs aus dem Norden relativ deutlich mit 3:1 und konnten den Meister-Wimpel und den Pokal – gestiftet vom gastgebenden SV Tresenwald Machern – in Empfang nehmen.

 

Über das gesamte Wochenende konnte man vor allem eines immer wieder hören: Sowohl Spieler als auch Betreuer, Trainer, Zuschauer und Offizielle lobten immer wieder, was hier auf die Beine gestellt wurde. Besonders die Macherner Herzlichkeit fand Anerkennung. Bei kaum einer anderen Endrunde wurde man mit so offenen Armen empfangen, war immer ein offenes Ohr für Fragen zu finden und legten sich die Organisatoren so ins Zeug.

 

Besonders freuten sich die Organisatoren über die zahlreiche Unterstützung von Sponsoren, aber auch durch die Gemeinde Machern und deren Bürgermeisterin Doreen Lieder. Großer Dank gilt auch dem neuen Pächter des Schlosses Machern, Herrn Obermüller, der am Sonnabend Abend einen Empfang für Sponsoren, VIPs, Teamleiter und Organisationsteam auf dem Schloß Machern ermöglichte.

 

Aber all das wäre ohne die großartige Zusammenarbeit der Hockeyspieler des SV Tresenwald, hier insbesondere  der vielen Jugendlichen der Abteilung Hockey, die bei der Vor- und Nachbereitung sowie der Durchführung unermüdlich und tatkräftig im Einsatz waren, so nicht möglich gewesen.

 

Nur Dank dieser Arbeit und der Unterstützung von zahlreichen Eltern, Vertretern anderer Vereine und vielen weiteren ehrenamtlichen Helfern - also der gesamten Hockeyfamilie - war es möglich, ein Event dieser Klasse durchzuführen.

 

 

Daniel Hanschmann / Henry Knop

 

"Liebe Tresenwalder,

ich möchte Euch ganz herzlich für Euer großartiges Engagement im Rahmen der Ausrichtungen der Jugend DM danken. Bitte gebt diesen Dank auch an all Eure Helfer weiter, die mit ihrem Einsatz die großen und kleinen Aufgaben und Herausforderungen, die solch eine Organisation mit sich bringt, gemeistert haben. DANKE!!!"  (Wibke Weisel, Jugendsekretärin des DHB)
 
"...großes Kompliment an ... eurer Team für die Organisation und Durchführung der Veranstaltung!
Denke mal es kam richtig gut an und alle haben sich wohlgefühlt." ( Thomas Hertzsch, Geschäftsstellenleiter SHV)
 
".. tolle Organisation, super Stimmung, freundliche und umsichtige Helfer...", "...super Wochenende...", "...absolut genial, was unser kleiner Ort so auf die Beine stellen kann...", "...ich bin absolut begeistert, was wir für eine tolle Hockeygemeinschaft haben. Wie eine große Familie..." (Aussagen von "Hockeyeltern")
 
"....unfassbar gute Ausrichtung, es war überragend... " (Kapitän vom UHC Hamburg)
 
"... einfach fantastisch. Ich komme jederzeit gern wieder - spätestens zur Einweihung des Kunstrasenplatzes..." (Stephan Abel, Vizepräsident des DHB und Ehrenpräsident des DHB)

LIVESTREAM

Auch heute könnt Ihr in unserem Youtube-Channel alle Spiele Live mitverfolgen.


Sonntag, 04.03.2018

Wer wird deutscher Meister? Es wird ein interessanter Spieltag mit vielen Überraschungen.

Finale: Münchner SC - UHC Hamburg

Halbzeitstand: 0:2

Endstand: 1:3

Spiel um Platz 3: Mannheimer HC - Düsseldorfer HC

Halbzeitstand: 1:2
Endstand: 2:2 (nach regulärer Spielzeit)

Endstand nach Penalty-ShootOut: 6:5

Spiel um Platz 5: TC 1899 Blau Weiß Berlin - Uhlenhorst Mülheim

Halbzeitstand: 2:3

Endstand: 5:4

Spiel um Platz 7: Berliner HC - Nürnberger HTC

Halbzeitstand: 2:0

Endstand: 2:1

Halbfinale 02: UHC Hamburg - Düsseldorfer HC

Halbzeitstand: 1:0

Endstand: 2:0

Halbfinale 01: Münchner SC - Mannheimer HC

Halbzeitstand: 1:0

Endstand: 2:1


Samstag: 03.03.2018

Ende des ersten Spieltags. Bilder folgen.

Spiel 12: Nürnberger HTC - Uhlenhorst Mülheim

Halbzeitstand: 0:4

Endstand: 1:4

Spiel 11: Mannheimer HC - UHC Hamburg

Halbzeitstand: 1:2

Endstand: 3:3

Spiel 10: TC 1899 Blau Weiss Berlin - Düsseldorfer HC

Halbzeitstand: 3:1

Endstand: 4:2

Spiel 09: Berliner HC - Münchner SC

Halbzeitstand: 0:1

Endstand: 1:2

Spiel 08: Nürnberger HTC - UHC Hamburg

Halbzeitstand: 1:1

Endstand: 1:3

Spiel 07: Mannheimer HC - Uhlenhorst Mülheim

Halbzeitstand: 2:0

Endstand: 2:1

Spiel 06: TC 1899 Blau Weiß Berlin - Münchner SC

Halbzeitstand: 2:2

Endstand: 3:3

Spiel 05: Berliner HC - Düsseldorfer HC

Halbzeitstand: 2:0

Endstand: 2:3

Spiel 04: Uhlenhorst Mülheim - UHC Hamburg

Halbzeitstand: 3:1

Endstand: 3:4

Spiel 03: Mannheimer HC - Nürnberger HTC

Halbzeitstand: 2:0

Endstand: 3:1

Spiel 02: Düsseldorfer HC - Münchner SC

Halbzeitstand: 0:1

Endstand: 1:1

Spiel 01: Berliner HC - TC 1899 Blau Weiss Berlin

Halbzeitstand: 1:0

Endstand: 4:0


Spielplan, Samstag 03.03.2018

10:00 Uhr: Berliner HC-TC 1899 Blau Weiss Berlin

10:45 Uhr: Düsseldorfer HC - Münchner SC

Eröffnung

11:30 Uhr: Mannheimer HC - Nürnberger HTC

12:15 Uhr: Uhlenhorst Mülheim - UHC Hamburg

13:00 Uhr: Berliner HC - Düsseldorfer HC

13:45 Uhr: TC 1899 Blau Weiss Berlin - Münchner SC

14:30 Uhr: Mannheimer HC - Uhlenhorst Mülheim

15:15 Uhr: Nürnberger HTC - UHC Hamburg

16:00 Uhr: Berliner HC - Münchner SC

16:45 Uhr: TC 1899 Blau Weiss Berlin - Düsseldorfer HC

17:30 Uhr: Mannheimer HC - UHC Hamburg

18:15 Uhr: Nürnberger HTC - Uhlenhorst Mülheim

 

Alle Spiele sind LIVE auf unserem Youtube-Channel verfügbar:

Spielplan, Sonntag 04.04.2018

09:30 Uhr: Halbfinale 01

10:30 Uhr: Halbfinale 02

11:30 Uhr: Spiel um Platz 7

12:15 Uhr: Spiel um Platz 5

13:00 Uhr: Spiel um Platz 3

14:00 Uhr: FINALE


Deutsche Meisterschaft der Männlichen Jugend A (17-18 Jahre) vom 03.-04.03.2018 im Sportpark Tresenwald

Hallo liebe Hockeyfreunde und Sportbegeisterte!


Der SV Tresenwald Machern lädt Sie ganz herzlich zu den Deutschen Hallenhockey-Meisterschaften der männlichen Jugend A in Machern vom 03.-04. März 2018 ein.
Freuen wir uns gemeinsam auf ein tolles Wochenende im Sportpark Tresenwald. Neben den Hockeywettkämpfen gibt es ein kleines Rahmenprogramm für die ganze Familie.

 

Mehr Infos dazu gibt es hier in Kürze...


Download
Info_DM2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 287.8 KB
Download
Info_Tresenwald.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB
Download
Anschreiben-Sponsoren.pdf
Adobe Acrobat Dokument 49.3 KB


Rückblick: Deutsche Meisterschaft der Weiblichen Jugend A

vom 21. bis 22.02.2015 im Sportpark Tresenwald!


Download
LVZ 25-02-2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 736.2 KB
Download
LVZ 20-02-2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 646.1 KB


Sonntag, 22.02.15 Endplatzierungen

Ergebnisse:

1. Mannheimer HC

2. Düsseldorfer HC

3. Uhlenhorst Mülheim

4. Großflottbeker THGC

5. Münchner SC

6. Nürnberger HTC

7. UHC Hamburg

8. Berliner HC

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für ein sensationelles Turnier. Bei allen Mannschaften, Schiedsrichtern, DHB-Mitgliedern, SHV-Mitgliedern, Schiedsrichterbeobachtern, Betreuern, Helfern, Freunden, Fans und vielen mehr... Ein sportliches Wochenende ist zu Ende. Wir haben hochkarätige Hockey-Spiele gesehen mit vielen schönen Toren und Emotionen. Wir hoffen, alle Beteiligten sind gut und gesund nach Hause gekommen. Es war uns ein Vergnügen die Deutsche-Meisterschaft der WJA 2015 ausrichten zu dürfen. Wir sagen nochmals DANKE und wünschen allen alles Gute für eure sportliche Zukunft.
Tschüß sagt Euer SV Tresenwald-Team


Sonntag, 22.02.15
FINALE...FINALE...FINALE

Mannheimer HC - Düsseldorfer HC

Ergebniss: 5:0


Der SV Tresenwald Machern gratuliert dem frischgebackenem Deutschen-Meister der weiblichen Jugend A 2015 ... dem


Mannheimer HC



Sonntag, 22.02.15
Wer wird Deutscher-Meister 2015: Mannheimer HC oder Düsseldorfer HC ???


Sonntag, 22.02.15
Spiel um Platz 3 Großflottbeker THGC - Uhlenhorst Mülheim

Ergebniss: 3:4


Sonntag, 22.02.15
Spiel um Platz 5 Nürnberger HTC - Münchner SC

Ergebniss: 1 : 2


Sonntag, 22.02.15
Spiel um Platz 7 UHC Hamburg - Berliner HC

Ergebniss: 2 : 1 


Sonntag, 22.02.15
2. Halbfinale Düsseldorfer HC - Uhlenhorst Mülheim

Ergebniss: 4 : 2 


Samstag, 22.02.15
1. Halbfinale Großflottbeker THGC - Mannheimer HC

Ergebniss: 1:4


Finaltag, 22.02.15

Es ist soweit, heute fällt die Entscheidung. In den Halbfinals stehen sich folgende Teams gegenüber und kämpfen um den Finaleinzug:


1. Halbfinale:

09:30

Großflottbeker THGC - Mannheimer HC

2. Halbfinale:

10:30

Düsseldorfer HC - Uhlenhorst Mülheim


um Platz 7:

11:30

UHC Hamburg - Berliner HC

um Platz 5:

12:15

Nürnberger HTC - Münchner SC 


Bürgermeisterin eröffnet Tunier

Es ist viel passiert am heutigen Samstag im Sportpark Tresenwald.

Zur Turnier-Eröffnung gab sich unsere Bürgermeisterin Doreen Lieder die Ehre und wünschte allen Teilnehmern viel Erfolg um den Kampf des Deutschen-Meister-Titels.


Spiel 12 Münchner SC - Düsseldorfer HC

Samstag, 21.02.2015

Ergebniss: 6:2


Spiel 11 Mannheimer HC - Berliner HC

Samstag, 21.02.2015

Ergebniss: 4:1


Spiel 10 Großflottbeker THGC - Uhlenhorst Mülheim

Samstag, 21.02.2015

Ergebniss: 1:1


Spiel 09 UHC Hamburg - Nürnberger HTC

Samstag, 21.02.2015

Ergebniss: 1:1


Spiel 08  Münchner SC - Berliner HC

Samstag, 21.02.2015

Ergebniss: 2:3


Spiel 07 Mannheimer HC - Düsseldorfer HC

Samstag, 21.02.2015

Ergebniss: 1:3


Spiel 06 Großflottbeker THGC - Nürnberger HTC

Samstag, 21.02.2015

Ergebniss: 2:0


Spiel 05 UHC Hamburg - HTC Uhlenhorst Mülheim
Samstag, 21.02.2015

Ergebniss: 0:1


Spiel 04 Düsseldorfer HC - Berliner HC
Samstag, 21.02.2015

Ergebniss: 4:0


Spiel 03 Mannheimer HC - Münchner SC
Samstag, 21.02.2015

Ergebniss: 3:2


Spiel 02 HTC Uhlenhorst Mülheim - Nürnberger HTC
Samstag, 21.02.2015

Ergebniss: 1:2


Spiel 01 UHC Hamburg - Großflottbeker THGC
Samstag, 21.02.2015

Ergebniss: 2:2


Freitag, 20.02.2015

Alle Vorbereitungen sind abgeschlossen...

... es kann losgehen. Wir freuen uns auf hochklassige Hockeyspiele und viele Tore.


Anfahrt

 

Autobahn A14 Abfahrt Leipzig-Ost, dann ca. 10 min Fahrt auf der B6 Richtung Wurzen

Der Sportpark befindet sich unmittelbar nach der Ortseinfahrt Machern auf der linken Seite.


Kontakt

Henry Knop

Tel. 01635438110   henry.knop@intecgmbh.com

Daniel Bortmann

Tel. 015782751931

daniel.bortmann@gmx.de



Februar 2015


November 2014

Der SV-Tresenwald stellt das Offizielle Logo zur Deutschen Meisterschaft der Weiblichen Jugend A im Hallenhockey 2015 vor.